Published Date: 
Donnerstag, 21.10.2021

PRESSEMITTEILUNG zum UN-Welttag der Information über Entwicklungsfragen am 24. Oktober 2021

[Wiesbaden, 21.10.2021] In ihrem Sondierungspapier zur Bildung der künftigen Bundesregierung erklären SPD, BÜNDNIS 90/DIE GRÜNEN und FDP, dass sie das internationale und entwicklungspolitische Handeln Deutschlands an den Nachhaltigkeitszielen der Vereinten Nationen ausrichten wollen. Wichtigste Grundlage, um dies zu erreichen, ist Information und Bildung zu nachhaltiger Entwicklung (BNE).

Published Date: 
Dienstag, 21.09.2021

Festschrift 100 Jahre WUS-International, 2021, DIN A4, ISBN: 978-3-922845-54-6, 372 Seiten, engl.

Die vorliegende Publikation präsentiert die Arbeit der zurückliegenden 100 Jahre des internationalen World University Service (1920-2020). Über 80 Autorinnen und Autoren schildern, wie sie zum WUS gekommen sind, welche Projekte und Aktivitäten sie durchgeführt haben.
Der WUS hat seit seinen Anfängen im Jahr 1920 laufend Veränderungen und Neuerungen durchlebt, sachlich und inhaltlich wie auch ländermäßig. War die Tätigkeit anfangs im Wesentlichen auf die notleidenden europäischen universitären Gemeinschaften begrenzt, wie das Wort "World Student Relief" darlegt, so wurde in den Jahren 1953/54 eine neue Phase eingeleitet. Indem die Vorhaben und Betätigungen auch verwaltungstechnisch, beispielsweise durch Gründung von WUS-Komitees, auf die jungen universitären Gemeinschaften in vielen afrikanischen Ländern ausgedehnt wurden, stießen die Ziele und Programme des WUS allgemein auf eine außerordentliche hohe Beachtung (s. WUS International, Annual Report 1953/4). Auch inhaltlich haben sich die Schwerpunkte in dem Tätigkeitsbereich verschoben. Man sprach von Essentials, die um die internationale Solidarität, wozu auch das Fundraising gehörte, und um internationale Erziehung sowie um partnerschaftliches Verhalten unter den Studierenden und den Universitätsangehörigen kreisten. Dabei war der WUS zu keiner Zeit ein reiner Wohltätigkeitsverein, kein universitäres Rotes Kreuz, wenn auch zeitbedingt der Schwerpunkt am Anfang mehr bei der Linderung der Nöte lag. So stand schon bei der Gründung das Bestreben, die Universitätsgemeinschaften in verschiedenen Ländern zusammen zu bringen – sicherlich nicht immer ein leichtes Unterfangen. Jedoch die WUS-Verantwortlichen haben bei allen Aktivitäten im Laufe der 100 Jahre dieses Grundziel niemals aus den Augen verloren.

 

Published Date: 
Montag, 13.09.2021

„Nun ist es auch verkündet, was viele seit der Machtergreifung der Taliban befürchtet haben. Der amtierende Minister für höhere Bildung Abdul Baqi Haqqani erläuterte in einer Pressekonferenz belehrend: ,Mullahs sind besser als ein Arzt oder ein Meister. Sie sehen, dass die Mullahs und Taliban, die an der Macht sind, keinen Doktortitel, keinen Magister oder auch nur einen Highschool-Abschluss haben, aber sie sind die Größten von allen.‘ Was er nicht sagte, ist, dass die Taliban in den Koranschulen nur vermeintlich den Koran vermittelt bekamen. Vielmehr wurde eine menschverachtende Ideologie, die mit dem Koran überhaupt nichts zu tun hat, gelehrt“, so Dr. Kambiz Ghawami, Vorsitzender des World University Service (WUS).

Published Date: 
Mittwoch, 25.08.2021
Fern jeder Realität- Nach mir die Sintflut - Ministerin Karliczek stellt Überbrückungshilfen für notleidende Studierende ein
Wiesbaden, 25.08.2021. „Die heutige Mitteilung von Ministerin Karliczek, dass es keinen Bedarf mehr an Corona bedingten Überbrückungshilfen für notleidende Studierende gibt und die Förderung somit Ende September 2021 eingestellt wird, ist ein Hohn und eine völlige Verkennung der aktuellen Lage, insbesondere der von ausländischen Studierenden, so Dr. Kambiz Ghawami, Vorsitzender des World University Service (WUS).
Published Date: 
Freitag, 20.08.2021

"Vergesst uns nicht – Holt uns raus"
Afghanische Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftler und Studierende appellieren an die internationale Wissenschaftsgemeinschaft -  WUS fordert Aufnahme und Aufbau einer „Afghan Online Exile University“

„Die Universität ist geschlossen und wir wissen nicht, wie es weitergeht. All das, was wir in den letzten 20 Jahren aufgebaut haben ist in Gefahr – Bitte vergesst uns nicht und holt uns raus“. Dieser Appell erreichte den WUS am heutigen Vormittag aus Herat, nachdem sich bereits gestern Studierende aus Kabul an den WUS gewandt haben und verzweifelt um Hilfe bei der Ausreise baten.

„Deutschland und viele andere Staaten haben sich in den letzten 20 Jahren, angeknüpft an eine fast 100jährigen Hochschulkooperation, bei der Fortentwicklung der Hochschulen in Afghanistan engagiert.  Bereits1922 traf eine erste Gruppe von jungen Afghanen zum Studium in Deutschland ein. Deutschland und die deutschen Hochschulen waren und sind immer noch für Tausende von Afghaninnen und Afghanen eine zweite Heimat und in ihrer Verzweiflung wenden sie sich an uns“, so Dr. Kambiz Ghawami, Vorsitzender des World University Service.

Published Date: 
Montag, 26.07.2021

Wiesbaden, 26.07.2021. „Studierende aus Afrika, Asien und Lateinamerika und ihr Engagement für die 17 Nachhaltigkeitsziele und Berufsschulen – wie passt das zusammen? Ganz einfach: Bei Grenzenlos engagieren sich Studierende, Berufsschülerinnen und -schüler und die Berufsschulen mit ihren Lehrkräften und diese Zusammenarbeit wurde ausgezeichnet. Was gibt es Schöneres?“ so, Dr. Ghawami, Vorsitzender des World University Service (WUS) anlässlich der Auszeichnung im Wettbewerb „Projekt Nachhaltigkeit“ vom Rat für Nachhaltige Entwicklung und den Regionalen Netzstellen Nachhaltigkeit.

Published Date: 
Montag, 12.07.2021

Wiesbaden, 12. Juli 2021. Armut ist ein weltweites Problem und Menschen, die in großer Armut leben, sind in nahezu allen Lebensbereichen beeinträchtigt. Armut langfristig zu vermindern, ist ein zentrales Anliegen der Agenda 2030 für nachhaltige Entwicklung der Vereinten Nationen. Die Agenda 2030 gibt Handhabe dafür, wie das Engagement für weniger Armut aussehen kann. Auch die Deutschen Länder setzen sich für das Nachhaltigkeitsziel 1 „Keine Armut“ ein. Hierzu ist aktuell auf dem Portal Deutsche Länder in der Entwicklungspolitik ein neuer Bericht der Staatskanzlei Nordrhein-Westfalen erschienen.

Published Date: 
Mittwoch, 30.06.2021

Abschlussarbeiten zu einer optimalen CO2-Steuer und zur Physik des Klimawandels ausgezeichnet

Bereits zum 6. Mal vergibt der World University Service (WUS) Deutsches Komitee e. V. den Förderpreis für Studienabschlussarbeiten, die sich mit Themen der Sustainable Development Goals (SDG) der Agenda 2030 der Vereinten Nationen  auseinandergesetzt haben. Mit dem WUS-Förderpreis 2021 werden zwei Arbeiten ausgezeichnet: Patrick Ngapgou Donfacks Bachelorarbeit zu einer Schätzung der optimalen CO2-Steuer und Timo Graffes Masterarbeit über ein Schülerlabor zur  Physik des Klimawandels.

Published Date: 
Donnerstag, 24.06.2021

Hochschulen, außeruniversitäre Forschungseinrichtungen und weitere wissenschaftliche Institutionen in Deutschland können im Rahmen der 10. Ausschreibungsrunde der Philipp Schwartz-Initiative bei der Alexander von Humboldt-Stiftung Fördermittel zur Aufnahme gefährdeter Forschender beantragen. Nominiert werden können Forscherinnen und Forscher aus Ländern außerhalb der EU, die nachweisbar erheblicher und akuter Gefährdung ausgesetzt sind. Antragsschluss ist der 10. September 2021.

Published Date: 
Mittwoch, 19.05.2021

Wiesbaden, 19. Mai 2021. Myanmar befindet sich seit einem Militärputsch am 1. Februar 2021 in Aufruhr. Das Militär hatte das neu gewählte Parlament  daran gehindert, sich zu konstituieren. Bei anhaltenden Protesten hat es nach Angaben verschiedener Beobachtergruppen mehr als 750 Tote gegeben. Nicht weniger als 13.000 Akademiker und Mitarbeiter verschiedener Universitäten in Myanmar wurden in den vergangenen Wochen wegen ihrer Beteiligung an der Bewegung des zivilen Ungehorsams gegen die Militärjunta suspendiert.

Seiten