Hier sind einige Profile von Grenzenlos-Aktiven aufgelistet - es sind längst nicht alle Aktiven, die seit 2016 an beruflichen Schulen spannende Lehrkooperationen zu den 17-UN-Nachhaltigkeitszielen durchgeführt haben. Die Biographien und Selbstdarstellungen sind beeindruckend und zeigen, wie facettenreich die Lebensentwürfe und Erfahrungen der Aktiven aus Afrika, Asien und Lateinamerika sind.

 

Published Date: 
Mittwoch, 18.11.2020

BRANDENBURG - Generation 2020

 

Published Date: 
Dienstag, 17.11.2020

BAYERN - Generation 2020

„Als Studentin der Biologie bin ich besonders interessiert an Themen wie Klimawandel, Energie und Umwelt. Ich finde dieses Projekt eine sehr gute Chance meine Stimme als lateinamerikanische Frau zusammenzubringen mit Themen wie faire Ressourcenverteilung und Auswirkungen des Klimawandels auf den globalen Süden.“

Published Date: 
Montag, 16.11.2020

BAYERN - Generation 2020

„Ich glaube, dass die frühkindliche Bildung eine Pflanze wäre, die ohne Wasser und Sonne nicht wachsen könnte. Ohne Unterstützung von Regierung und Bürger*innen wie uns geht das nicht! Dank Grenzenlos habe ich viele Kenntnisse im Bereich Pädagogik errungen und wunderbare Menschen kennengelernt.“ Und hier stelle ich mich nochmal in einem kurzen CLIP vor :-)

Published Date: 
Montag, 16.11.2020

BAYERN - Generation 2020

„Als Studentin der "African Visual Verbal Arts" bin ich besonders interessiert an Themen wie Bildung und Globalisierung. Ich finde dieses Projekt eine gute Chance meine Stimme als Afrikanische Frau zusammenzubringen mit Themen wie Bildung und insbesondere die Bildung junger afrikanischen Mädchen und die Auswirkung dieses Wissens im Kontext der Globalisierung.“

Published Date: 
Montag, 16.11.2020

SAARLAND - Generation 2020

"Ich bin Hamadou Ngoei, ein junger Kameruner, der den Masterstudiengang Evaluation an der Universität des Saarlandes studiert. Der Grund, weshalb ich bei dem Grenzenlos-Projekt mitmache, liegt in meinem Interesse für das Verständnis globaler Zusammenhänge und in meinem Wunsch, einen Beitrag zur Lösung globaler Probleme zu geben. Im Rahmen meiner Unterrichtseinheit beschäftige ich mich mit dem Thema „der fairen Banane in Deutschland und Kamerun“. Die Banane ist ein exemplarisches Alltagsprodukt, an dem Kinder und Jugendliche die komplexen Zusammenhänge des fairen Handels untersuchen können. Durch ein solches Thema kann die Aufmerksamkeit aller Mitglieder der Gesellschaft gelenkt werden und vor allem eine langfristige gesellschaftliche Veränderung im Sinne einer gerechten und nachhaltigen Welt angekurbelt werden."

Published Date: 
Montag, 16.11.2020

RHEINLAND-PFALZ  - Generation 2020

"Ich spreche viele Sprache und liebe es, neue Menschen kennenzulernen und Grenzenlos ist für mich die beste Möglichkeit mich (als ausländischer Student) und mein Thema (Umwelt) sichtbar zu machen."

Published Date: 
Montag, 16.11.2020

RHEINLAND-PFALZ  - Generation 2020

"Mir ist die Globalisierung bewusst. Menschen aus allen Ecken der Welt interagieren miteinander. Und diese Interaktion sollte meiner Ansicht nach in einer bestimmten Weise durchgeführt werden. Da Grenzenlos nicht nur das Verständnis dieses grenzüberschreitenden Umgangs erklärt, sondern auch mithilft dabei aktiv zu handeln, engagiere ich mich bei dem Projekt."

Published Date: 
Montag, 16.11.2020

BADEN-WÜRTTEMBERG - Generation 2020

„Ich glaube, dass es auf der Welt viele ungerechtfertigte Vorurteile gegenüber verschiedenen Menschen gibt. Ich bin davon überzeugt, dass Bildung der erste Weg ist, um Vorurteile mithilfe besserer Informationen zu beseitigen. Darum mache ich bei Grenzenlos mit, denn ich denke, dass der beste Weg um kulturelle Barrieren abzubauen darin besteht, mit Schüler*innen über Themen von globaler Relevanz zu sprechen und andere Perspektiven anzubieten.“

Published Date: 
Montag, 16.11.2020

BADEN-WÜRTTEMBERG - Generation 2020

„Ich mache bei Grenzenlos mit, weil ich bei den Lehrkooperationen in Austausch mit Schüler*innen treten kann, die kreative Ideen zur Bewältigung unserer globalen Probleme haben. Außerdem bekomme ich die Gelegenheit, auf Ungleichheiten aufmerksam zu machen, die vielleicht den Schüler*innen auf dem ersten Blick nicht aufgefallen wären und dadurch kritischer mit der Wirklichkeit umgehen können.“

Published Date: 
Montag, 16.11.2020

BRANDENBURG - Generation 2020

„Meiner Meinung nach ist der Schlüssel zu unserer Zukunft die Bildung für nachhaltige Entwicklung. Mit diesem grenzenlosen Projekt können wir die Grenzen zwischen den Ländern und Menschen der Welt beseitigen, um gemeinsam eine neue und nachhaltige Welt aufzubauen. Deshalb engagiere ich mich freiwillig in diesem großartigen Projekt.“

Published Date: 
Montag, 16.11.2020

BRANDENBURG - Generation 2020

„Ich habe mich mit Bildung aus der wissenschaftlichen Perspektive als Forscherin beschäftigt. Ich habe auch als Lehrerin gearbeitet, aber nicht in den Kontext von Berufsschulen: Ich war Sprachlehrerin und wissenschaftliche Mitarbeiterin. Daher ist Grenzenlos für mich die erste Erfahrung, wo ich Entwicklungsthemen / soziale Themen an junge Leute beibringen kann. Ich habe mit Themen gearbeitet, die mit den SDGs verbunden sind: sozial-ökologische Konflikte / Umweltkonflikte, indigene Rechten, Bildungsungleichheiten und interkulturelle Bildung. Ich würde sehr gerne diese Themen an deutsche Schüler beibringen, damit sie die Realität meiner Region (Lateinamerika) entdecken, und damit sie ihren eigenen Kontext kritischer betrachten können.“

Published Date: 
Montag, 16.11.2020

BRANDENBURG - Generation 2020

"Ich will bei Grenzenlos mitmachen um zu zeigen. welche wunderschönen Dinge Kamerun (mein Heimatland) besitzt und mich selber mit anderen Menschen zu entwickeln" 

Published Date: 
Montag, 16.11.2020

BAYERN - Generation 2020

,,Da ich Studentin in der Fachrichtung “ Germanistik als Fremdsprachen Philologie” bin, und weil ich eine Deutschlehrerin für Integrationskurz(für Flüchtlinge vor allem) zu werden, bestrebe, habe ich große Interesse an das Thema ”Flüchtlinge und Migration”. Ich finde dieses Projekt eine sehr gute Gelegenheit, in dem ich meine Kenntnisse und Fertigkeiten als Referentin  durch die Einsätze zu bauen und zu fundieren.

Published Date: 
Montag, 16.11.2020

BAYERN - Generation 2020

„Ich bin davon fasziniert, dass es eine Organisation gibt, die sich dafür einsetzt, die Welt zu einem besseren Ort zu machen. Durch mein Studium wurde mir klar, dass die Diskrepanz zwischen dem Globalen Süden und die “reichen Industrieländer” sehr groß ist. Ein Land, das unter Not ist, darf nicht zurückgelassen werden. Seit ich die Ungerechtigkeiten, die Armut und Probleme, beispielsweise in Vietnam erlebt habe, möchte ich auf meine eigene Art und Weise etwas Gutes zur nachhaltigen Entwicklung beitragen. Ich möchte mich bilden und Bildung weitergeben.“

Published Date: 
Montag, 16.11.2020

BAYERN - Generation 2020

„GRENZENLOS ist für mich eine Möglichkeit, meine Kenntnisse und Erfahrungen über Nachhaltigkeit mit verschiedenen Schülern zu teilen und von ihnen auch gleichzeitig lernen. Da die Zukunft unseres Planeten in unseren Händen liegt, denke ich, dass die Leute sich heutzutage mehr über die SDGs und Nachhaltigkeit informieren müssen. Ich bin sehr stolz mich beim GRENZENLOS zu engagieren, weil wir (als Ausländer) unsere Perspektiven teilen und diskutieren können. Außerdem geben wir den Schülern wichtige Instrumente an die Hand, um die Welt besser zu machen.“

Published Date: 
Sonntag, 15.11.2020

HESSEN - Generation 2020

Meine MOTIVATION seht ihr HIER :-)

Published Date: 
Sonntag, 15.11.2020

HESSEN - Generation 2020

„Ich, als eine ausländische Studentin in Deutschland, habe mich sehr viel in den letzten Jahren weitentwickelt, weil ich sowohl akademische als auch praktische Kenntnisse angeeignet habe dank der Unterstützung all meiner internationalen Freund*innen. Gegenseitig können wir uns unterstützen, denn wir alle teilen diese Erde als unsere einzige sowie gemeinsame Zuhause. Als Referent möchte ein Beitrag zum Schützen unserer Erde leisten und zugleich das Zusammenleben durch das globales Lernen verbessern."

Published Date: 
Samstag, 14.11.2020

HESSEN - Generation 2020

“Grenzenlos gibt internationalen Studierenden die Möglichkeit und Unterstützung, um einen wertvollen Beitrag für die Gesellschaft zu leisten. Gleichzeitig ist Grenzenlos auch ein Ort, an dem Studierende sich und ihre Kulturen sowie Leidenschaften vorstellen können. Wie auch der Name des Projekts, zeigt Grenzenlos, dass die Welt ein grenzenloser und diverser Ort ist, an dem ich mit vielen wunderbaren Menschen von verschiedenen Orten der Welt befreundet sein kann.“

Published Date: 
Samstag, 14.11.2020

HESSEN - Generation 2020

„Hallo, ich bin Eli und komme aus Ägypten. Ich habe meinen Bachelor in Pharmazie und Biotechnologie abgeschlossen und bin jetzt seit 2 Jahren in Deutschland. Ich studiere den Master Public Health an der Hochschule Fulda. Ich interessiere mich sehr für gesundheitsrelevante Themen. Der Patientenweg in Ägypten ist komplett anders gestaltet als in Deutschland und das würde ich gerne vorstellen. Unsere Kultur näher kennenlernen und das ägyptische Gesundheitssystem mit dem deutschen vergleichen. Ägypten ist sehr bekannt für seine wertvolle Baumwolle, Ist unser T-Shirt jedoch Fair? Daher ist mein zweites Thema FairTrade: Textilherstellung und dabei wird über die Produktion und den Preis eines T-Shirts gesprochen. Themen des globalen Lernens interessieren mich sehr und Grenzenlos hat uns diese Chance ermöglicht, unsere Heimat aus einer anderen Perspektive in Verbindung mit den SDGs darzustellen. Ich freue mich sehr bei Grenzenlos zu sein."

Published Date: 
Samstag, 14.11.2020

HESSEN - Generation 2020

„Ich bin Janak Dhakal aus Nepal und studiere Humanmedizin an der Goethe Universität. Ich bin seit Juni 2014 in Deutschland. Während mein Studium habe ich von mein Freunden über Grenzenlos erfahren und seit 2018 engagiere ich mich in Grenzenlos. Es ist mir nicht nur ein Plattform für Engagement, sondern auch ein tolles Projekt wodurch ich mich weiterentwickelt habe. Ich habe durch dieses Projekt viele neue Freunden gewonnen und auch die Chance bekommen, mein Thema Generika in der Berufsschulen zu präsentieren.“

Published Date: 
Donnerstag, 28.05.2020

HESSEN - Generation 2020

"Ich bin Kolahta und komme aus Eritrea aber ich bin im Sudan aufgewachsen. Ich studiere International Health Sciences in Fulda, Hessen. Grenzenlos bietet mir einen Raum an, wo ich verschiedene Perspektive wie Bildung, Gesundheit und Kultur vom verschiedenen Sichten anschauen kann. Außerdem möchte ich den Schüler*innen meine kulterelle Vielfalt zeigen und mit ihnen austauschen wie bunt unser Welt ist und auch welche unterschiedlichen Gesundheitssysteme es gibt."