Für Lehrkräfte

Für Lehrkräfte

Als Lehrkraft an einer berufsbildenden Schule in Bayern, Baden-Württemberg, Hessen, Rheinland-Pfalz oder im Saarland können sie hier ein umfassendes Angebot für Bildung für nachhaltige Entwicklung (BNE) erhalten. Das Angebot ist kostenfrei. Es beinhaltet Lehrkooperationen zu Themen des Globalen Lernens und den 17 UN-Nachhaltigkeitszielen mit Grenzenlos-AktivenLehrkräftefortbildungen und die Möglichkeit, "Grenzenlos-Schule" zu werden.

Wie läuft es jetzt ab? Im Prinzip ganz einfach! Um die Lehrkooperation zu planen und unsere Aktivenanzufragen, benötigen wir folgende Informationen:

  1. Wunschthema der Lehrkooperation (und mindestens zwei alternative Themen),
  2. Wunschtermin (und mindestens zwei alternative Termine) und genaue Angabe von Uhrzeiten, da jede Schule andere Schulstundentaktungen hat (eine Lehrkooperation dauert min. 90 Min.– besser ist jedoch, wenn Sie 180 Minuten oder länger bereitstellen können. Dies ermöglicht intensivere Diskussionsphasen und Gruppenarbeit),
  3. Klassengröße (wenn unter 15 Personen, danken wir für eine Begründung),
  4. Unterrichtsfach, bzw. Lernfeld und Lernniveau (sind z.B. Vorkenntnisse zu Nachhaltigkeit vorhanden).
  5. Gruppenzusammensetzung: Alter, Migrationshintergrund, Geschlechterverhältnis

Sobald sich Aktive für das Thema gemeldet haben, schicken wir eine Übersicht und danach die Kontaktvereinbarung. Unsere Aktiven melden sich bei den Lehrkräften - per Mail oder Telefon. Basis der Lehrkooperation ist ein Unterrichtskonzept mit 4 Phasen (Sensibilisierung, Information, Handlung, Reflexion). Die Lehrkräfte können das Konzept auf Durchführbarkeit prüfen und ggf. ergänzen. Weiterhin wissenswert ist:

  1. Anzahl: In einem Kalenderjahr sind 10 Lehrkooperationen pro berufliche Schule kostenlos. Falls Interesse an weiteren Lehrkooperationen besteht, wird das Honorar der Lehrkooperationen über die Schulen getragen; An Projekttagen können aus organisatorischen Gründen maximal 3 Aktive angefragt werden.
  2. Lehrkooperationen: Sie wundern sich vielleicht über den etwas sperrigen Begriff, doch uns ist der Aspekt der gemeinsamen „Kooperation“ sehr wichtig. Der Einsatz soll zwischen Lehrkräften und Grenzenlos-Aktiven als „Lehrpartner*innen auf Augenhöhe“ durchgeführt werden. Dafür benötigen wir Ihre Unterstützung. Sie, als Lehrkraft können sehr zum Gelingen der Lehrkooperation beitragen, indem Sie die Klasse vorbereiten und darauf hinzuweisen, dass es sich um ehrenamtlich aktive Studierende handelt, die Deutsch nicht als Muttersprache sprechen. Auch inhaltlich empfiehlt es sich, der Klasse vorab den Rahmen der Lehrkooperation, die Nachhaltigkeitsziele und das grobe Thema zu erläutern. Umso besser werden sie mit den Grenzenlos-Aktiven ins Gespräch kommen können. Auch ist es wichtig, dass Sie bei den Lehrkooperationen im Klassenraum anwesend sind. Denn unsere Aktiven sind zwar gut geschult und begeben sich mit viel Herzblut in die Klassenräume, jedoch sind sie keine Lehrkräfte und studieren i.d.R. nicht auf Lehramt. Umso wertvoller ist Ihre Erfahrung als begleitende Lehrkraft. Bitte unterstützen Sie Abläufe und Gruppenarbeiten und unsere Grenzenlos-Aktiven sind sehr dankbar für Ihre Tipps und Hinweise die Sie auch gerne im Feedback kurz erläutern können.
  3. Feedback: Um unsere Qualität zu halten danken wir Ihnen sehr, wenn Sie uns das (digital) ausgefüllte Feedback-Formular nach der Veranstaltung mailen. Für diesen Mehraufwand danken wir bereits im Voraus ganz herzlich!

Bei Rückfragen zum Projekt wenden Sie sich bitte an unseren Kontakt.

412 Ergebnisse