Wer sich für das Projekt Grenzenlos interessiert und gerne mitmachen möchte aber nicht genau weiß, für welche Veranstaltungen man sich anmelden soll, bitte eine kurze Mail (s. Kontakt) an uns schreiben. Wir beraten Sie gerne!

z.B. 26.06.2017

Samstag, 10.06.2017

10.06.2017 - 10:00 bis 16:00

Anmeldefrist: OFFEN

Sie sind Lehrkraft an einer berufsbildenden Schule in Hessen und wünschen sich, dass Ihre Schüler/-innen mehr über den eigenen Tellerrand schauen und globale Vielfalt anerkennen? Sollen Ihre Schüler/-innen lernen, ihren eigenen Lebens­stil kritischer zu bewerten und solidarischer in der Einen Welt zu handeln? Dann machen Sie bei Grenzenlos mit und entwickeln Sie Lehrkooperationen zu Themen des Globalen Lernens!

In diesem Modul II, dem Kooperationstag von Grenzenlos, lernen sich Lehrkräfte und Grenzenlos-Studierende in Hessen kennen. Grenzenlos bietet an, dass qualifizierte Studie­rende aus Lateinamerika, Asien und Afrika im Unterricht Themen des Globalen Lernens präsentieren. Für Studierende aus Hessen, die sich für Grenzenlos interessieren, bietet der Kooperationstag die Möglichkeit zum Quereinstieg!

Sie erfahren die Bedeutung des Globalen Lernens für die berufliche Bildung und entwickeln gemeinsam die Grundlagen für ihre Einsätze in den berufsbildenden Schulen. Erfahrene Trainer aus dem Bereich Globales Lernen und Bildung für nachhaltige Entwicklung begleiten den Workshop.

Die Tagesveranstaltung ist den dienstlichen Interessen von Lehrkräften dienend und wird als Lehrerfortbildung anerkannt.

Die Kosten für Verpflegung übernimmt der WUS. Studierende werden gebeten, Ihre Semestertickets zu verwenden. Lehrkräfte können einen Antrag auf Fahrtkostenerstattung stellen. Bitte wählen Sie die günstigste Verbin­dung: Spartarife, Bahncard 50, Gruppenfahr­karte/Regionalticket. Die An­reise bis zur Höhe des Fahrpreises DB, 2. Klasse werden erstattet. Zuschläge, wie z.B. Reservierungen oder Aufpreise für Anschlussfahrkarten, Taxi- oder Flugkosten, werden nicht übernommen.

Veranstaltungsort: 
Wiesbaden
Deutschland

Freitag, 23.06.2017

23.06.2017 - 16:00 bis 25.06.2017 - 16:00

Anmeldeschluss: 05. JUNI 2017

Bei diesem Wochenendseminar, MODUL I, erhalten die Teilnehmenden eine Einführung in die Methoden des Globalen Lernens, lernen die Besonderheiten der beruflichen Bildung in Deutschland kennen und setzen die Grundlagen für zukünftige Lehrkooperationen. Die Qualifizierung I findet in Kooperation mit erfahrenen Expert*innen und Trainer*innen des Entwicklungspolitischen Informationszentrums (EPIZ Berlin) statt.

Das Seminar richtet sich an Studierende aus den Ländern des Globalen Südens (Afrika, Asien, Lateinamerika) aus Baden-Württemberg.

Die Kosten für Verpflegung übernimmt der WUS. Studierende werden gebeten, Ihre Semestertickets zu verwenden. Bitte wählen Sie die günstigste Verbin­dung: Spartarife, Bahncard 50, Gruppenfahr­karte/Regionaltickets. Die An­reise bis zur Höhe des Fahrpreises DB, 2. Klasse werden erstattet. Zuschläge, wie z.B. Reservierungen oder Aufpreise für Anschlussfahrkarten, Taxi- oder Flugkosten, werden nicht übernommen.

Veranstaltungsort: 
Heidelberg
Deutschland

Samstag, 01.07.2017

01.07.2017 - 10:00 bis 16:00

Anmeldefrist: Montag, 19.06.2017

Sie sind Lehrkraft an einer berufsbildenden Schule in Brandenburg und wünschen sich, dass Ihre Schüler/-innen mehr über den eigenen Tellerrand schauen und globale Vielfalt anerkennen? Das Projekt Grenzenlos bietet Ihnen an, dass kompetente und qualifizierte Studie­rende aus Lateinamerika, Asien und Afrika Themen des Globalen Lernens im berufsbildenden Unterricht umsetzen.

In diesem Modul II lernen sich Lehrkräfte und Grenzenlos-Studierende aus Brandenburg kennen. Sie erfahren die Bedeutung des pädagogischen Konzepts "Globales Lernen" für die berufliche Bildung, lernen aktuelle Unterrichtsmaterialien und Methoden (z.B. Planspiel) zum Globalen Lernen kennen und engagierte Lehrkräfte können sich mit Kolleg/-innen unterschiedlicher Schulen aktiv vernetzen. Sie entwickeln gemeinsam die Einsätze in den berufsbildenden Schulen. Erfahrene Trainer aus dem Bereich Globales Lernen und Bildung für nachhaltige Entwicklung begleiten den Workshop.

Für Studierende, die sich für Grenzenlos interessieren, bietet der Kooperationstag die Möglichkeit zum Quereinstieg!

Die Tagesveranstaltung ist den dienstlichen Interessen von Lehrkräften dienend und wird in Brandenburg als Lehrerfortbildung anerkannt.

Die Kosten für Anreise und Verpflegung übernimmt der WUS. Studierende werden gebeten, Ihre Semestertickets zu verwenden. Lehrkräfte können einen Antrag auf Fahrtkostenerstattung stellen. Bitte wählen Sie die günstigste Verbin­dung: Spartarife, Bahncard 50, Gruppenfahr­karte/Regionalticket. Die An­reise bis zur Höhe des Fahrpreises DB, 2. Klasse werden erstattet. Zuschläge, wie z.B. Reservierungen oder Aufpreise für Anschlussfahrkarten, Taxi- oder Flugkosten, werden nicht übernommen.

 

 

Veranstaltungsort: 
Potsdam
Deutschland

Samstag, 22.07.2017

22.07.2017 - 10:00 bis 16:00

Anmeldefrist: Montag, 10.07.2017

Sie sind Lehrkraft an einer berufsbildenden Schule in Baden-Württemberg und wünschen sich, dass Ihre Schüler/-innen mehr über den eigenen Tellerrand schauen und globale Vielfalt anerkennen? Das Projekt Grenzenlos bietet Ihnen an, dass kompetente und qualifizierte Studie­rende aus Lateinamerika, Asien und Afrika Themen des Globalen Lernens im berufsbildenden Unterricht umsetzen.

In diesem Modul II lernen sich Lehrkräfte und Grenzenlos-Studierende aus Baden-Württemberg kennen. Sie erfahren die Bedeutung des pädagogischen Konzepts "Globales Lernen" für die berufliche Bildung, lernen aktuelle Unterrichtsmaterialien und Methoden (z.B. Planspiel) zum Globalen Lernen kennen und engagierte Lehrkräfte können sich mit Kolleg/-innen unterschiedlicher Schulen aktiv vernetzen. Sie entwickeln gemeinsam die Einsätze in den berufsbildenden Schulen. Erfahrene Trainer aus dem Bereich Globales Lernen und Bildung für nachhaltige Entwicklung begleiten den Workshop. Für Studierende, die sich für Grenzenlos interessieren, bietet der Kooperationstag die Möglichkeit zum Quereinstieg!

Die Tagesveranstaltung ist den dienstlichen Interessen von Lehrkräften dienend und wird als Lehrerfortbildung anerkannt.

Die Kosten für Anreise und Verpflegung übernimmt der WUS. Studierende werden gebeten, Ihre Semestertickets zu verwenden. Lehrkräfte können einen Antrag auf Fahrtkostenerstattung stellen. Bitte wählen Sie die günstigste Verbin­dung: Spartarife, Bahncard 50, Gruppenfahr­karte/Regionalticket. Die An­reise bis zur Höhe des Fahrpreises DB, 2. Klasse werden erstattet. Zuschläge, wie z.B.
Reservierungen oder Aufpreise für Anschlussfahrkarten, Taxi- oder Flugkosten, werden nicht übernommen.

 

 

Veranstaltungsort: 
Mannheim
Deutschland

Samstag, 28.10.2017

28.10.2017 - 10:00 bis 16:00

Sie sind Lehrkraft an einer berufsbildenden Schule in Hessen, Rheinland-Pfalz oder dem Saarland und wünschen sich, dass Ihre Schüler/-innen mehr über den eigenen Tellerrand schauen und globale Vielfalt anerkennen? Sollen Ihre Schüler/-innen lernen, ihren eigenen Lebens­stil kritischer zu bewerten und solidarischer in der Einen Welt zu handeln? Dann machen Sie bei Grenzenlos mit und entwickeln Sie Lehrkooperationen zu Themen des Globalen Lernens! In diesem Modul II, dem Kooperationstag von Grenzenlos, lernen sich Lehrkräfte und Grenzenlos-Studierende in Hessen, Rheinland-Pfalz und dem Saarland kennen.

Grenzenlos bietet an, dass qualifizierte Studie­rende aus Lateinamerika, Asien und Afrika im Unterricht Themen des Globalen Lernens präsentieren. Für Studierende aus Hessen, Rheinland-Pfalz und dem  Saarland, die sich für Grenzenlos interessieren, bietet der Kooperationstag die Möglichkeit zum Quereinstieg! Sie erfahren die Bedeutung des pädagogischen Konzepts "Globales Lernen" für die berufliche Bildung, lernen aktuelle Unterrichtsmaterialien und Methoden (z.B. Planspiel) zum Globalen Lernen kennen. Sie entwickeln gemeinsam mit den Studierenden die Einsätze in den berufsbildenden Schulen. Erfahrene Trainer aus dem Bereich Globales Lernen und Bildung für nachhaltige Entwicklung begleiten den Workshop.

Die Tagesveranstaltung ist den dienstlichen Interessen von Lehrkräften dienend und wird als Lehrerfortbildung anerkannt.

Die Kosten für Verpflegung übernimmt der WUS. Studierende werden gebeten, Ihre Semestertickets zu verwenden. Lehrkräfte können einen Antrag auf Fahrtkostenerstattung stellen. Bitte wählen Sie die günstigste Verbin­dung: Spartarife, Bahncard 50, Gruppenfahr­karte/Regionalticket. Die An­reise bis zur Höhe des Fahrpreises DB, 2. Klasse werden erstattet. Zuschläge, wie z.B. Reservierungen oder Aufpreise für Anschlussfahrkarten, Taxi- oder Flugkosten, werden nicht übernommen.

 

 

Veranstaltungsort: 
Wiesbaden
Deutschland

Freitag, 10.11.2017

10.11.2017 - 16:00 bis 11.11.2017 - 19:00

Anmeldeschluss: 23. Oktober 2017

Im Rahmen des Moduls IV, dem Qualifikationsseminar II, erwerben die Grenzenlos-Studierenden ein Zertifikat als „Facilitator for Global and Intercultural Education“. Im Rahmen der Veranstaltung wird geprüft, inwiefern die Grenzenlos-Studierenden die methodisch-didaktischen Ansätze des Globalen Lernens in die Praxis übertragen konnten. Die Jury, bestehend aus erfahrenen Vertreter/-innen der Länder und des Bundesministeriums für wirtschaftliche Entwicklung und Zusammenarbeit (BMZ), bewertet die Struktur, Rhetorik, Medieneinsatz und Visualisierung des Unterrichtskonzepts und beurteilt, ob die Inhalte mit den Prinzipien des Orientierungsrahmens für den Lernbereich Globale Entwicklung (2015) übereinstimmen.

Diese Veranstaltung richtet sich an die Gruppe der Studierenden in Hessen, Rheinland-Pfalz und im Saarland, die aktiv an Grenzenlos teilgenommen haben und die die notwendigen Voraussetzungen nachweisen können. Um am Qualifikationsseminar II teilzunehmen wird vorausgesetzt, dass die Teilnehmer/-innen an einem Qualifikationsseminar I, an mindestens einem Kooperationstag sowie an mindestens zwei Einzeleinsätzen an berufsbildenden Schulen teilgenommen haben.

Die Kosten für Unterkunft und Verpflegung übernimmt WUS. Für die Anfahrt bitte das Semes­terticket verwenden. Nur in begründeten Ausnah­men und gegen Vorlage des Originalbelegs, kann WUS die Fahrtkosten erstatten. Für diesen Fall bitte die günstigste Verbin­dung wählen: Spartarife, Bahncard 50, Gruppenfahr­karte/Regional-Tickets. Es wird nur die Höhe des Fahr­preises DB, 2. Klasse erstattet. Zu­schläge, wie z.B. Reser­vierungen oder Aufpreise und An­schlußfahrkarten sowie Taxi- oder Flugkosten  werden nicht übernommen.

Veranstaltungsort: 
Bad Homburg
Deutschland