Published Date: 
Montag, 19.02.2018

Wiesbaden, 19. Februar 2018 (rein). Kofi Adu Frimpong, ghanaischer Student des Studienganges „International Business“, kam auf Einladung von Bianca Reinhardt im Dezember 2017 in die Friedrich-List-Schule, um den Schülern des Beruflichen Gymnasiums die Möglichkeit zu geben, lebensnahe Einblicke ins Arbeitnehmerrecht Ghanas zu erhalten. Die Schülerinnen und Schüler schlüpften in die Rolle der Arbeitgeber, Arbeitnehmer, der Regierung und gesellschaftlicher Akteure wie die ILO und reflektierten deren Ziele und Machtpotential.

Published Date: 
Donnerstag, 15.02.2018

Die Berufliche Schule des Hochtaunuskreis beteiligt sich an Projekt zum Globalen Lernen

Usingen, den 31. Januar 2018 (jb).- Im Hochtaunus setzt man in der beruflichen Bildung auf Weltoffenheit! Das zeigt die Kooperation zwischen der Saalburgschule Usingen und dem Projekt „Grenzenlos - Globales Lernen in der beruflichen Bildung“[1].

An der Saalburgschule in Usingen lernen derzeit rund 1200 Schülerinnen und Schüler. Eine von ihnen, die Schulsprecherin Katja Sivanantham, fing für das Projekt spontan Feuer, als ihre Schulleiterin Heike Weber, sie darauf aufmerksam machte. An der Saalburgschule wird ehrenamtliches Engagement der Schüler/-innen begrüßt und so begrüßte Sivanantham schon kurze Zeit später vier internationale Referent/-innen an der Saalburgschule.

Published Date: 
Mittwoch, 14.02.2018

Potsdam, 01.02.2018  (OSZII, Har/Brun) Das Oberstufenzentrum II (OSZ II) in Potsdam ist als Europaschule bekannt dafür, Internationalität und Fairness groß zu schreiben. Das OSZ II ist nicht nur Schule ohne Rassismus und mit Courage, sondern auch auf dem besten Weg, eine "Grenzenlos-Schule" zu werden. Die erste Grenzenlos-Referentin am OSZ II war im vergangenen Jahr Corine, aus Kamerun. Ihr Thema „Frauen-Bildung-Afrika“ wurde anlässlich des Europatags 2017 umgesetzt. Die Lehrkooperation stieß auf großes Interesse bei den Kaufleuten im Gesundheitswesen. Und deshalb war es eigentlich nur eine Frage der Zeit, bis es zu der Fortsetzung der Zusammenarbeit mit dem World University Service (WUS) und den Grenzenlos-Experten am 01. Februar 2018 kam.

Published Date: 
Dienstag, 30.01.2018

Wow, Milena beschreibt, wie spannend berufsbildender Unterricht mit Globalen Lernen sein kann! Ihre Klasse an der Berufsbildenden Schule Wirtschaft Worms nahm im letzten Jahr an dem Projekt „Grenzenlos – Globales Lernen in der beruflichen Bildung“ teil. Ihre Lehrerin, Frau Bergemann-Gorski, hatte sich von der Idee anstecken lassen, dass junge Menschen aus dem Globalen Süden in den Klassenraum kommen, um Lehrkooperationen zu Nachhaltigkeitsthemen umzusetzen. „Zum Glück!“, wie Milena im Nachhinein findet. Hier ihre Eindrücke:

Published Date: 
Donnerstag, 25.01.2018

Wiesbaden, den 24. Januar 2018 (jb&ml).- Berufsbildender Unterricht kann zugleich spannend, lehrreich und praxisbezogen sein. Dies zeigt die Kooperation zwischen der Friedrich-List-Schule (FLS) in Wiesbaden  und dem Projekt „Grenzenlos - Globales Lernen in der beruflichen Bildung“[1].

Published Date: 
Mittwoch, 24.01.2018

Hephata-Berufsschule beteiligt sich an einem Projekt zum globalen Lernen.

Schwalmstadt, den 19. Januar 2018 (zen).- Woher stammt eigentlich unsere Kleidung und wer hat das Handy zusammengebaut, das wir so selbstverständlich nutzen? Mit der Teilnahme an  dem Programm „Grenzenlos - Globales Lernen in der beruflichen Bildung“ will die Friedrich-Trost-Schule der Hephata Diakonie ihren Schülerinnen und Schülern künftig die Möglichkeit bieten, Antworten auf diese und ähnliche Fragen zu bekommen.

Published Date: 
Samstag, 23.12.2017

Weihnachten und das Jahresende stehen bevor... eine hektische Zeit, in der wir kurz die „STOP“-Taste drücken und euch danken:

Ihr wart mutig, Euch auf die Lehrkooperationen und auf „Globales Lernen“ einzulassen, habt euch im Unterricht engagiert und junge Menschen in Ihrer Ausbildungsphase dazu motiviert, selbst die EineWelt zu verändern. „Nachhaltigkeit“ ist jetzt vielleicht für viele junge Menschen mehr, als nur ein Wort!

Published Date: 
Freitag, 22.12.2017

Das WUS-Projekt „Grenzenlos – Globales Lernen in der beruflichen Bildung“[1] erhält in der Kategorie Bildung und Kommunikation für eine nachhaltige Entwicklung den Deutschen lokalen Nachhaltigkeitspreis ZeitzeicheN.

Wiesbaden, 19.12.2017 (WUS)- „Im Projekt „Grenzenlos – Globales Lernen in der beruflichen Bildung“ des „World University Service“ (WUS) kommt vieles zusammen, was leider nicht so häufig zusammengeführt wird: Berufliche Bildung, Qualifizierung für die Methoden Globalen Lernens, kooperatives Lehren und der direkte Austausch zwischen den Nationen“, stellt Laudator Dr. Edgar Göll vom Institut für Zukunftsstudien und Technologiebewertung auf der Preisverleihung, am 29. November 2017, in der Göttinger Paulinerkirche fest. Die renommierte Auszeichnung für vorbildhafte Projekte nahm Dr. Julia Boger (WUS) stellvertretend für die „Grenzenlos-Aktiven“ entgegen (s. Foto).

Published Date: 
Freitag, 22.12.2017

Offenbach, den 20.12.2017 (THS).- Vielfalt und Wertschätzung waren die Worte, welche in den Würdigungsreden der Akteure zur Verleihung des Zertifikats zur Grenzenlos-Schule oft genannt wurden. Der Schulleiter der Theodor-Heuss-Schule (THS), Horst Schad, lobte in seiner Eröffnungsrede am 20.12.2017 die Aktivitäten der Lehrkräfte und Schülerinnen und Schüler im Rahmen des Projekts „Grenzenlos – Globales Lernen in der beruflichen Bildung.“

Published Date: 
Donnerstag, 21.12.2017

Gießen, 20.12.2017 (lühr). Kurz vor Weihnachten, am Mittwoch, den 20. Dezember 2017, wurde die Klasse BM 10 D (Kaufleute für Büromanagement) von Frau Eugenia Udoumeobi besucht. Im Rahmen des Projektes „Grenzenlos- Globales Lernen in der beruflichen Bildung“ in Kooperation mit WUS Germany Wiesbaden erfuhren die Auszubildenden mit ihrer Fachlehrerin Frau Ax über den gesamten Vormittag sehr viel über Nigeria, vergessene Krankheiten, das Krankenversicherungssystem in Nigeria und Tuberkulose.

Seiten