z.B. 09.08.2022

Freitag, 26.08.2022

26.08.2022 - 14:15 bis 28.08.2022 - 14:15

+++ ANMELDUNG +++

ZUM THEMA!
Die Friedrich-Naumann-Stiftung veranstaltet in Kooperation mit World University Service ein Seminar für Studierende zum Thema "Berufliche Perspektiven in der Entwicklungszusammenarbeit". Kaum ein Politikfeld beeinflusst aktuelle politische Diskurse in Deutschland so stark wir die Internationalen Beziehungen. Krieg, Flucht, Energie und Klima sind hier die Schlagworte der Zeit. Mit unserem Seminar für Studierende wollen wir diese Diskurse aufgreifen und hinterfragen, welche Partizipationsmöglichkeiten sich für jeden Einzelnen eröffnen, ob zivilgesellschaftlich oder beruflich. Viele Studierende haben im Rahmen von Freiwilligenprogrammen bereits praktische Erfahrungen vor Ort gesammelt und verbinden diese mit Fachkenntnissen im Rahmen des Studiums. Jedoch bieten die bundesdeutschen Hochschulen noch viel zu wenig praxisorientierte Informationen über internationale Tätigkeitsfelder an.
 
Ziel dieses Seminars ist es, im Rahmen von Vorträgen und Diskussionen Grundpositionen der aktuellen deutschen Internationalen Politik darzustellen, deren Bedeutung für nationalstaatliche Politik zu beleuchten und auf Möglichkeiten zur Information, Vorbereitung und eigenem Engagement schon während des Studiums hinzuweisen. Ebenso wird aufgezeigt, welche Qualifikationen von künftigen Mitarbeitern der personellen internationalen Zusammenarbeit erwartet werden. Das Seminar richtet sich in erster Linie an Studierende, die sich im Rahmen ihres Studiums mit entwicklungspolitischen Themen oder globalen Politikfeldern befassen. Es steht jedoch auch allen weiteren interessierten Teilnehmern offen.

Hinweis: Änderungen am Programm sind ausdrücklich vorbehalten.

Die Veranstaltung ist kostenpflichtig. Teilnahmegebühr: 80,00 €
Die Teilnahmebedingungen finden Sie unter
freiheit.org/teilnahmebedingungen
Jetzt informieren und anmelden unter
oder über unseren zentralen Service
Veranstaltungsort: 
BERLIN
Deutschland

Samstag, 27.08.2022

27.08.2022

ANMELDEFRIST BIS 22. AUGUST 2022

Der Methodenworkshop richtet sich an alle „Grenzenlos“-Aktiven, die sich methodisch weiterentwickeln wollen, und wird alternativ als Modul I der Qualifikationsreihe anerkannt.

Beim Grenzenlos-Methodenworkshop geht es darum, wie Ihr Lehrkooperationen an beruflichen Schulen lebendiger gestalten könnt. Gemeinsam mit zwei erfahrenen Lehrkräften von Grenzenlos-Schulen nehmt ihr euer Unterrichtskonzept genau unter die Lupe.

In Kleingruppen erarbeitet Ihr, worauf die Schüler am besten reagieren und ihr übt Euch in der Rolle der Lehrpartner: Wie könnt Ihr spontan, kreativ und fachbezogen auf unvorhergesehene Situationen im Unterricht reagieren und wie könnt Ihr Gruppen gezielt anleiten, auch online.

Die Lehrkräfte unterstützen Euch, geben Tipps und Feedback.

Dieses didaktische Wissen könnt Ihr später auch in eurer beruflichen Laufbahn einsetzen, ebenso wie in wissenschaftlichen oder künstlerischen Projekten.

VORAUSSETZUNG: Unterrichtskonzept mit 4 Phasen und Zeiteinteilung

Veranstaltungsort: 
FRANKFURT
Deutschland

Mittwoch, 21.09.2022

21.09.2022 bis 25.09.2022

Herbstakademie: Ökosysteme und der Mensch: Unsere Natur, unsere Verantwortung?

In der Akademie gehen wir auf die Hauptgefährdungsursachen der Biodiversität ein, z.B. Zerschneidung der Landschaft; Landwirtschaft; Forstwirtschaft; Nährstoff- und Schadstoffbelastungen; invasive Arten und Klimawandel. Es sollen auch Ideen und Maßnahmen kennengelernt werden, wie alle Beteiligten auf den Ebenen Politik, Wirtschaft und Gesellschaft zusammenarbeiten können, um eine nachhaltige Entwicklung zu erreichen, aber vor allem auch Möglichkeiten erarbeitet werden, wir durch unser individuelles Handeln „unseren blauen Planeten" schonen und vor allem dessen Zukunft mit der Vielfalt aller Tiere und Pflanzen bewahren können.

Anmeldefrist: 11. September 2022

Veranstaltungsort: 
Wiesbaden
Deutschland

Freitag, 07.10.2022

07.10.2022 bis 09.10.2022

Das Internationale Menschenrechtssystem – Niemanden zurücklassen (Leave no one behind)

Recht ist in unserem Alltag allgegenwärtig, verschiedenste Bereiche unseres gesellschaftlichen Zusammenlebens werden durch Recht geregelt. Ausgehend von einem Einblick in die Entwicklung und Geschichte der Menschenrechte, sollen das Internationale Menschenrechtschutzsystem, die Institutionen und die Rolle des Menschen in diesem System sowie der Menschenrechtsschutz durch die Vereinten Nationen vorgestellt werden. Es folgt eine Auseinandersetzung mit den politischen und wirtschaftlichen Machtverhältnissen zwischen ethnischen und nationalen Mehr- und Minderheiten.

Anmeldefrist: 25. September 2022

Veranstaltungsort: 
Fulda
Deutschland
07.10.2022 - 10:00 bis 18:00

+++JETZT ANMELDEN+++

„Grenzenlos-Schulen“ in Rheinland-Pfalz und im Saarland aufgepasst: Wir laden Auszubildende und Lernende ein, zwei Wochen mit Grenzenlos-Aktiven aus Afrika, Asien und Lateinamerika zusammen zu arbeiten.

Thema ist, wie eine nachhaltige Heimat im Jahr 2030 aussehen kann? Wie lassen sich Heimat, soziale Gerechtigkeit und Globalisierungsfragen miteinander verbinden und wie bekommen wir gemeinsam globale Umweltprobleme in den Griff?

Höhepunkt ist die Präsentation der Ergebnisse als Video-/Ton- oder Bildkollagen gemeinsam bei einer hybriden Netzwerkkonferenz.

Klassen, die keinen Ausflug machen können, haben die Möglichkeit, sich online dazu zu schalten. Für die Präsenzteilnehmenden gibt es ein attraktives Rahmenprogramm rund ums Globale Lernen in der beruflichen Bildung.

Plätze für Übernachtungsgäste sind begrenzt – wir bitten um frühzeitige Anmeldung!

Veranstaltungsort: 
OBERWESEL
Deutschland

Freitag, 21.10.2022

21.10.2022 bis 23.10.2022

Krisen und Katastrophen: Wenn es die Schwächsten trifft

Häufig wird man im Alltag überflutet von beunruhigenden Nachrichten aus der Welt. Globale Krisen – angefangen von Kriegen, militärischen Konflikten und terroristischen Bedrohungen über Wirtschafts- und Finanzkrisen bis hin zu Epidemien, Erdbeben, Vulkanausbrüchen oder anderen Naturgewalten – ist die Menschheit stärker denn je gefordert, sich mit den Herausforderungen auseinanderzusetzen. In diesem Seminar soll auf die Arbeit von Akteuren eingegangen und entwicklungspolitische Programme diskutiert werden, die dem Menschen beim Umgang mit Naturkatastrophen helfen.

Anmeldefrist: 09. Oktober 2022

Veranstaltungsort: 
Kassel
Deutschland

Samstag, 22.10.2022

22.10.2022 - 10:00 bis 16:00

Anmeldefrist: 17. Oktober 2022

Sie sind Lehrkraft an einer berufsbildenden Schule in Bayern? Sie wünschen sich Inspiration, wie Sie Nachhaltigkeit im Unterricht umsetzen können?

Bei der Lehrkräftefortbildung am „Kooperationstag“ im Projekt „Grenzenlos lernen Sie die 17 Nachhaltigkeitsziele der Vereinten Nationen kennen. Sie erhalten Einblicke in den Orientierungsrahmen des Lernbereichs Globale Entwicklung (KMK und BMZ, 2016), und bekommen Tipps wo sie Unterrichtsmaterialien herunterladen können. Mit dabei sind viele Lehrkräfte von anderen beruflichen Schulen – sie erweitern also auch ihr Netzwerk.

Besonderes Highlight sind die Grenzenlos-Aktiven und ihre Themen („Markt der Möglichkeiten“ und „Make a Match“). Die Aktiven sind Studierende aus Lateinamerika, Asien und AfrikavonHochschulen in Bayern und darüber hinaus.

Wenn Sie selbst zur dieser Zielgruppe der „Grenzenlos-Aktiven“ gehören, ist der Kooperationstag Modul II der „Grenzenlos“-Qualifikationsreihe. Sie lernen, ihr Nachhaltigkeitsthema kurz und knackig vorzustellen und entwickeln gemeinsam mit den Lehrkräften Ideen für die konkrete Umsetzung im Unterricht!

Die Teilnahme ist kostenfrei. Eine Teilnahmebestätigung wird im Rahmen des Seminars verteilt.

Veranstaltungsort: 
REGENSBURG
Deutschland

Freitag, 04.11.2022

04.11.2022 bis 06.11.2022

Sustainable Urban and Rural Development

In this seminar, we want to explore what promotes sustainable urban development because urban ecosystems are under pressure. We look at actors who advocate sustainable urban development and at the same time aim to close the gap between urban and rural areas. In particular, reference will be made to the United Nations urban development instruments. UN-Habitat is the United Nations Human Settlements Programme and the global central actor for the implementation and coordination of urban development projects. Its main task is to “promote the development of socially and ecologically sustainable settlements and to provide adequate housing for all.”

*This seminar will be held in english

Anmeldefrist: 23. Oktober 2022

Veranstaltungsort: 
Darmstadt
Deutschland

Freitag, 18.11.2022

18.11.2022 bis 19.11.2022

ANMELDEFRIST BIS 10. NOVEMBER 2022

Diese Veranstaltung ist die Abschlusszertifizierung für ausländische Studierende im Projekt „Grenzenlos – Globales Lernen in der beruflichen Bildung“. Sie richtet sich an Studierende aus Afrika, Asien und Lateinamerika, die aktiv beim Projekt mitmachen und ein Zertifikat als „Facilitator for Global and Intercultural Education“ anstreben.

Folgende Leistungen sollten vorab erbracht werden

  1. Teilnahme Qualifikationsseminar I
  2. Teilnahme Kooperationstag
  3. Durchführung 2 Lehrkooperationen (insgesamt 180 Minuten)
  4. Erstellung Unterrichtskonzept für die berufliche Schule.

Eine unabhängige Fachjury prüft die Grenzenlos-Aktiven und deren methodisch-didaktisches Wissen, den Aufbau des Unterrichtskonzepts und bewertet die Struktur, Rhetorik, Medieneinsatz und Visualisierung. Zentrale Leitlinien sind die Vorgaben des Orientierungsrahmens für den Lernbereich Globale Entwicklung (KMK/BMZ 2016) sowie die 17 UN-Nachhaltigkeitsziele (Sustainable Development Goals, SDGs).

Veranstaltungsort: 
WIESBADEN HE
Deutschland
18.11.2022 bis 20.11.2022

Künstliche Intelligenz: Die Macht der Maschinen

Künstliche Intelligenz (engl. Artificial Intelligence - abgekürzt AI) ist ein Teilgebiet der Informatik und befasst sich mit der Automatisierung intelligenten Denkens und den daraus abgeleiteten Handlungen. KI verstehen ist wesentlich, um in dieser richtungsweisenden Technologie der Gesellschaft der Zukunft mitzuwirken. Im Rahmen des Seminars erhalten die Teilnehmenden zunächst eine Einführung in den aktuellen Forschungsstand und einen Überblick über KI. Was bedeutet KI für unseren Alltag, für unser Zusammenleben? Wie viel technologische „Intelligenz“ ist für Menschen zu einem gegebenen Zeitpunkt überhaupt sozial, emotional und mental tragbar?

Anmeldefrist: 6. November 2022

Veranstaltungsort: 
Wiesbaden
Deutschland

Seiten