z.B. 17.10.2018

Freitag, 26.10.2018

26.10.2018 bis 28.10.2018

Seminar zum Thema "Transparenz und Waffenhandel"

Anmeldefrist: Freitag, 12. Oktober 2018

Frieden, Gerechtigkeit und starke Institutionen werden in SDG 16 vereint. Wir beleuchten in diesem Seminar den internationalen, legalen und illegalen Handel mit Waffen und Rüstungsgütern.. Welche Regeln hat Deutschland für den Export von Rüstungsgütern festgesetzt? Und in wessen Hände gelangen Waffen auch durch den illegalen Waffenhandel? Weiterhin wird das Thema Rekrutierung von Kindern als Soldat/-innen behandelt.

Programm "Transparenz und Waffenhandel"

Halbjahresprogramm WiSe 2018

Veranstaltungsort: 
Darmstadt
Deutschland

Freitag, 09.11.2018

09.11.2018 - 17:30 bis 11.11.2018 - 13:30

Seminar für Studierende

Ziel des Seminars ist es, internationale Berufs- und Tätigkeitsfelder im Bereich internationaler Zusammenarbeit mit ihren aktuellen Herausforderungen kennenzulernen: Wie arbeiten internationale Organisationen an Themen wie Internationaler und Europäischer Politik, Menschenrechte, Kunst- und Kulturvermittlung, Zivilgesellschaftlichem Engagement oder Bildung und Wissenschaft? In Vorträgen und Gesprächen mit Vertreter/-innen aus dem Berufsfeld wollen wir erfahren, welche Qualifikationen von künftigen Mitarbeitenden von staatlichen und nicht-staatlichen Organisationen verlangt werden und wie der Einstieg in das Berufsfeld gelingt.

Veranstaltungsort: 
Wyndham Garden Berlin Mitte
Osloer Str. 116 a
13359 Berlin
Deutschland
09.11.2018 bis 11.11.2018

Seminar zum Thema "Verschmutzung der Ozeane durch Plastik"

Anmeldefrist: Freitag, 26. Oktober 2018

Plastiktüten, Plastikflaschen, Kaugummis, Kinderspielzeug, Frischhaltefolie und viele weitere häufig genutzte Sachen bestehen aus Plastik. Wenn dieses Plastik aber in die Meere gelangt, kann es zu einem Problem für die Natur, Menschen und Tiere werden. In diesem Seminar zu SDG 14 beschäftigen wir uns damit, wie wir weniger Plastik verbrauchen und so Tiere, Menschen und die Natur schützen können.

Halbjahresprogramm WiSe 2018

Veranstaltungsort: 
Marburg
Deutschland
09.11.2018 - 18:00 bis 10.11.2018 - 17:00

Anmeldeschluss: 23. Oktober 2018

Die Veranstaltung richtet sich an Studierende aus Afrika, Asien und Lateinamerika, die bei „Grenzenlos – Globales Lernen in der beruflichen Bildung“ aktiv mitmachen und ein Zertifikat als „Facilitator for Global and Intercultural Education“ erlangen möchten.

Um das  Zertifikat zu erhalten wird vorausgesetzt, dass die Teilnehmer/-innen folgende Leistungen erbracht haben: Teilnahme an mindestens

1.     1 Qualifikationsseminar I

2.     1 Kooperationstag

3.      2 Lehrkooperationen an berufsbildenden Schulen und

4.     1 Unterrichtskonzept für ein Thema des Globalen Lernens.

Im Rahmen des Qualifikationsseminars II prüft eine Jury die methodisch-didaktischen Ansätze des Unterrichtskonzepts, bewertet die Struktur, Rhetorik, Medieneinsatz und Visualisierung des Unterrichtskonzepts und beurteilt, wie die Inhalte mit den Prinzipien des Orientierungsrahmens für den Lernbereich Globale Entwicklung (2016) umgesetzt wurden.

Veranstaltungsort: 
Jugendherberge
Potsdam
Deutschland

Freitag, 16.11.2018

16.11.2018 - 18:30 bis 20:30

Programm

Am 16. November 2017 findet die diesjährige Jahrestagung des WUS unter dem Titel „Bildung braucht Auszeichnung" statt.

Zum 3. Mal vergibt der WUS den bundesweit einzigartigen Preis für herausragende Diplom-, Bachelor- oder Masterarbeiten zu Themen der Sustainable Development Goals (SDGs) Flucht, Menschenrecht auf Bildung, Globales Lernen und Bildung für nachhaltige Entwicklung. Im Rahmen des Deutschen Nationalen Aktionsplans zur Umsetzung des Weltaktionsprogramms „Bildung für nachhaltige Entwicklung“ hat sich der WUS bereits 2016 bereit erklärt, einen SDG-Preis für Abschlussarbeiten zu vergeben. Das Besondere an diesem Preis ist, dass neben den Preisträgerinnen und Preisträgern, die ein Preisgeld bekommen, alle eingereichten Abschlussarbeiten in einer digitalen Bibliothek eingestellt und somit einer breiten Öffentlichkeit zugänglich gemacht werden.

Der Jury lagen zum Bewerbungsschluss am 30. Juni 2018 zahlreiche Abschlussarbeiten vor, von denen sich viele mit den Themengebieten Migration und Flucht beschäftigt haben. Die/Der Gewinner/-in, die dieses Jahr die Jury überzeugen konnten,  bekommen auf der Jahrestagung feierlich den Preis verliehen.

Auf der Jahrestagung wird zudem der Kurzfilm: „Wasser ist Leben – PAUL im weltweiten Einsatz“ vorgestellt. PAUL ist ein tragbarer Wasserfilter, der ohne Chemikalien mit Hilfe eines Membranfilters verunreinigtes Wasser filtert. Die Abkürzung PAUL steht für „Portable Aqua Unit for Lifesaving“. Genutzt wird PAUL vor allem bei Naturkatastrophen, wenn die Trinkwasserversorgung der Bevölkerung gefährdet ist.

Wir freuen uns, wenn wir auch Sie zu der diesjährigen Jahresversammlung begrüßen dürfen und freuen uns auf ihre Anmeldung. Sie können sich auch über info@wusgermany.de anmelden.

Ansprechpartner: Dr. Kambiz Ghawami (Vorstandsvorsitzender)

World University Service (WUS)
Goebenstr. 3565195 Wiesbaden
Tel.: 0611-446648
Fax:0611-446489
Email: ghawami@wusgermany.de
www.wusgermany.de

Veranstaltungsort: 
Hochschule RheinMain, Hörsaal G-102
Kurt-Schumacher-Ring 18
65197 Wiesbaden
Deutschland

Freitag, 23.11.2018

23.11.2018 bis 25.11.2018

Seminar zum Thema "Ist der Klimawandel aufhaltbar?"

*mit Kinderbetreuung!

Anmeldefrist: Freitag, 09. November 2018

Im 20. Jahrhundert ist die globale Durchschnittstemperatur um 0,74 Grad Celsius gestiegen. Ab einer Erwärmung um 2 Grad Celsius befürchten Expert/innen katastrophale Folgen. Weder stoppen Konsequenzen des Klimawandels an Ländergrenzen, noch beschränken sie sich auf einzelne Politikfelder, Wirtschaftszweige oder soziale Gruppen. Wie kann der Klimawandel noch aufgehalten werden? Welche internationalen Bemühungen, Abkommen und Konventionen zur Eindämmung des Klimawandels gibt es?

Halbjahresprogramm WiSe 2018

Veranstaltungsort: 
Fulda
Deutschland
23.11.2018 - 18:00 bis 24.11.2018 - 17:00

Anmeldeschluss: 23. Oktober 2018

Die Veranstaltung richtet sich an Studierende aus Afrika, Asien und Lateinamerika, die bei „Grenzenlos – Globales Lernen in der beruflichen Bildung“ aktiv mitmachen und ein Zertifikat als „Facilitator for Global and Intercultural Education“ erlangen möchten.

Um das  Zertifikat zu erhalten wird vorausgesetzt, dass die Teilnehmer/-innen folgende Leistungen erbracht haben: Teilnahme an mindestens

1.     1 Qualifikationsseminar I

2.     1 Kooperationstag

3.     2 Lehrkooperationen an berufsbildenden Schulen und

4.     1 Unterrichtskonzept für ein Thema des Globalen Lernens.

Im Rahmen des Qualifikationsseminars II prüft eine Jury die methodisch-didaktischen Ansätze des Unterrichtskonzepts, bewertet die Struktur, Rhetorik, Medieneinsatz und Visualisierung des Unterrichtskonzepts und beurteilt, wie die Inhalte mit den Prinzipien des Orientierungsrahmens für den Lernbereich Globale Entwicklung (2016) umgesetzt wurden.

Veranstaltungsort: 
Jugendherberge
Mannheim
Deutschland

Donnerstag, 29.11.2018

29.11.2018

Tagesveranstaltung zum Thema "Auf Praktikumssuche in Deutschland und im Herkunftsland"

in Kooperation mit dem International Career Center der Technischen Hochschule Mittelhessen University of Applied Sciences

Anmeldefrist: Montag, 19. November 2018

Als internationale/r Studierende/r werden Sie in dieser Veranstaltung auf die Praktikumssuche in Deutschland und in Ihrem Herkunftsland vorbereitet. Zudem erhalten Sie authentische Erfahrungsberichte anderer internationaler Studierender.

Halbjahresprogramm WiSe 2018

Veranstaltungsort: 
Gießen
Deutschland

Freitag, 30.11.2018

30.11.2018 - 16:00 bis 02.12.2018 - 16:00

Anmeldeschluss: 31.10.2018

Studieren Sie in Baden-Württemberg, Brandenburg, Hessen, Rheinland-Pfalz oder im Saarland? Ihr Herkunftsland liegt in Afrika, Asien oder Latein­amerika? Möchten Sie, dass junge Menschen in Deutschland mehr über Ihre Heimatregion erfahren und erkennen, dass wir solidarisch in der Einen Welt han­deln sollten? Dann werden Sie Lehrpartner bei Grenzenlos! Zum Einstieg nehmen Sie an unserem Qualifikationsseminar aktiv teil!

Im Qualifikationsseminar I lernen Sie das duale Ausbildungssystem in Deutsch­land kennen. Gemeinsam mit erfah­renen Expert/-innen des Entwicklungspolitischen Informa­tionszentrums Berlin (EPIZ) bereiten Sie sich mit Theorie und vielen praktischen Übungen darauf vor, entwicklungspolitische Themen in berufsbildenden Schulen vorzustellen.

Nach der erfolgreichen Teilnahme am Qualifikationsseminar I erhalten Sie eine von vier Modul-Bestätigungen, die Grundvoraussetzung für den Erwerb des Zertifikats zum „Facilitator for Global and Intercultural Education“.  

Sie können bei Grenzenlos mitmachen, wenn Sie gute Deutsch­kenntnisse in Wort und Schrift haben, engagiert sind und sich für die Themen des Globalen Lernens interessieren. Los geht‘s.

Veranstaltungsort: 
Jugendherberge
Mannheim
Deutschland

Freitag, 07.12.2018

07.12.2018 bis 09.12.2018

Seminar zum Thema: "Marshallplan mit Afrika vs. alternative Entwicklungskonzepte"

Anmeldefrist: Freitag, 23. November 2018

Ohne Infrastruktur, keine Entwicklung? Das neunte Ziel der SDGs beschäftigt sich mit der Notwendigkeit von ausreichenden Verkehrswegen und Transportmitteln vor allem in ländlichen Regionen. „Geberländer“ profitieren von der Schaffung von Infrastruktur und können z.B. ihren eigenen Marktzugang im jeweiligen Land ausbauen. Dies wollen wir anhand des sogenannten „Marshallplan mit Afrika“ der deutschen Regierung besprechen. Entlang von Fallbeispielen diskutieren wir das Für und Wider ausländisch geführter Infrastrukturprojekte.

Halbjahresprogramm WiSe 2018

Veranstaltungsort: 
Wiesbaden
Deutschland