z.B. 16.08.2018

Samstag, 22.09.2018

22.09.2018 - 10:00 bis 16:00

Anmeldefrist: VERSCHOBEN AUF DEN 22.09.2018

Sie sind Lehrkraft an einer berufsbildenden Schule in Baden-Württemberg und wünschen sich, dass Ihre Schüler/-innen mehr über den eigenen Tellerrand schauen und globale Vielfalt anerkennen? Das Projekt Grenzenlos bietet Ihnen an, dass kompetente und qualifizierte Studie­rende aus Lateinamerika, Asien und Afrika Themen des Globalen Lernens im berufsbildenden Unterricht umsetzen.

In diesem Modul II lernen sich Lehrkräfte und Grenzenlos-Studierende aus Baden-Württemberg kennen. Sie erfahren die Bedeutung des pädagogischen Konzepts "Globales Lernen" für die berufliche Bildung, lernen aktuelle Unterrichtsmaterialien und Methoden (z.B. Planspiel) zum Globalen Lernen kennen und engagierte Lehrkräfte können sich mit Kolleg/-innen unterschiedlicher Schulen aktiv vernetzen. Sie entwickeln gemeinsam die Einsätze in den berufsbildenden Schulen. Erfahrene Trainer aus dem Bereich Globales Lernen und Bildung für nachhaltige Entwicklung begleiten den Workshop. Für Studierende, die sich für Grenzenlos interessieren, aber noch an keiner Qualifikation teilgenommen haben, bietet der Kooperationstag die Möglichkeit zum Quereinstieg!

Das Veranstaltungsangebot ist eine Lehrerfortbildung eines "anderen Anbieters".

Die Kosten für Anreise und Verpflegung übernimmt der WUS. Studierende werden gebeten, Ihre Semestertickets zu verwenden. Lehrkräfte können einen Antrag auf Fahrtkostenerstattung stellen. Bitte wählen Sie die günstigste Verbin­dung: Spartarife, Bahncard 50, Gruppenfahr­karte/Regionalticket. Die An­reise bis zur Höhe des Fahrpreises DB, 2. Klasse werden erstattet. Zuschläge, wie z.B.
Reservierungen oder Aufpreise für Anschlussfahrkarten, Taxi- oder Flugkosten, werden nicht übernommen.

 

Veranstaltungsort: 
Jugendherberge
Mannheim
Deutschland

Freitag, 05.10.2018

05.10.2018 - 10:00 bis 06.10.2018 - 16:00

Anmeldeschluss: 17. September 2018

Der Methodenworkshop richtet sich an alle „Grenzenlos“-Aktiven, die sich methodisch weiterentwickeln wollen, auf dem Weg zum „Facilitator for Global and Intercultural Education“ und darüber hinaus.  Das Wissen könnt ihr in eurem beruflichen oder ehrenamtlichen Umfeld einsetzen: bei „Grenzenlos“, aber auch bei wissenschaftlichen oder künstlerischen Projekten.

Beim Grenzenlos-Methodenworkshop geht es darum, wie Grenzenlos-Aktive ihre Lehrkooperationen an beruflichen Schulen lebendiger gestalten können. In Kleingruppen trainiert ihr, wie ihr die Schüler/-innen am besten ansprecht, übt euch in Improvisation sowie in der Rolle der Anleitenden: wie könnt ihr spontan, kreativ und fachbezogen auf unvorhergesehen Situationen im Unterricht reagieren und wie könnt ihr Gruppen gezielt anleiten?

Die Grundlage des Workshops bildet euer Unterrichtskonzept, dass ihr präsentiert und dabei von den Referent/-innen begleitet werdet. Zwei erfahrene Lehrerinnen und ein Theaterpädagoge für Globales Lernen unterstützen euch, geben euch Tipps und Feedback.

WICHTIGE VORAUSSETZUNG: Unterrichtskonzept (in Stichworten)

Veranstaltungsort: 
Potsdam
Deutschland

Freitag, 26.10.2018

26.10.2018 bis 28.10.2018

Seminar zum Thema "Transparenz und Waffenhandel"

Anmeldefrist: Freitag, 12. Oktober 2018

Frieden, Gerechtigkeit und starke Institutionen werden in SDG 16 vereint. Wir beleuchten in diesem Seminar den internationalen, legalen und illegalen Handel mit Waffen und Rüstungsgütern.. Welche Regeln hat Deutschland für den Export von Rüstungsgütern festgesetzt? Und in wessen Hände gelangen Waffen auch durch den illegalen Waffenhandel? Weiterhin wird das Thema Rekrutierung von Kindern als Soldat/-innen behandelt.

Halbjahresprogramm WiSe 2018

Veranstaltungsort: 
Darmstadt
Deutschland

Freitag, 09.11.2018

09.11.2018 bis 11.11.2018

Seminar zum Thema "Verschmutzung der Ozeane durch Plastik"

Anmeldefrist: Freitag, 26. Oktober 2018

Plastiktüten, Plastikflaschen, Kaugummis, Kinderspielzeug, Frischhaltefolie und viele weitere häufig genutzte Sachen bestehen aus Plastik. Wenn dieses Plastik aber in die Meere gelangt, kann es zu einem Problem für die Natur, Menschen und Tiere werden. In diesem Seminar zu SDG 14 beschäftigen wir uns damit, wie wir weniger Plastik verbrauchen und so Tiere, Menschen und die Natur schützen können.

Halbjahresprogramm WiSe 2018

Veranstaltungsort: 
Marburg
Deutschland
09.11.2018 - 18:00 bis 10.11.2018 - 17:00

Anmeldeschluss: 23. Oktober 2018

Die Veranstaltung richtet sich an Studierende aus Afrika, Asien und Lateinamerika, die bei „Grenzenlos – Globales Lernen in der beruflichen Bildung“ aktiv mitmachen und ein Zertifikat als „Facilitator for Global and Intercultural Education“ erlangen möchten.

Um das  Zertifikat zu erhalten wird vorausgesetzt, dass die Teilnehmer/-innen folgende Leistungen erbracht haben: Teilnahme an mindestens

1.     1 Qualifikationsseminar I

2.     1 Kooperationstag

3.      2 Lehrkooperationen an berufsbildenden Schulen und

4.     1 Unterrichtskonzept für ein Thema des Globalen Lernens.

Im Rahmen des Qualifikationsseminars II prüft eine Jury die methodisch-didaktischen Ansätze des Unterrichtskonzepts, bewertet die Struktur, Rhetorik, Medieneinsatz und Visualisierung des Unterrichtskonzepts und beurteilt, wie die Inhalte mit den Prinzipien des Orientierungsrahmens für den Lernbereich Globale Entwicklung (2016) umgesetzt wurden.

Veranstaltungsort: 
Jugendherberge
Potsdam
Deutschland

Freitag, 23.11.2018

23.11.2018 bis 25.11.2018

Seminar zum Thema "Ist der Klimawandel aufhaltbar?"

*mit Kinderbetreuung!

Anmeldefrist: Freitag, 09. November 2018

Im 20. Jahrhundert ist die globale Durchschnittstemperatur um 0,74 Grad Celsius gestiegen. Ab einer Erwärmung um 2 Grad Celsius befürchten Expert/innen katastrophale Folgen. Weder stoppen Konsequenzen des Klimawandels an Ländergrenzen, noch beschränken sie sich auf einzelne Politikfelder, Wirtschaftszweige oder soziale Gruppen. Wie kann der Klimawandel noch aufgehalten werden? Welche internationalen Bemühungen, Abkommen und Konventionen zur Eindämmung des Klimawandels gibt es?

Halbjahresprogramm WiSe 2018

Veranstaltungsort: 
Fulda
Deutschland
23.11.2018 - 18:00 bis 24.11.2018 - 17:00

Anmeldeschluss: 23. Oktober 2018

Die Veranstaltung richtet sich an Studierende aus Afrika, Asien und Lateinamerika, die bei „Grenzenlos – Globales Lernen in der beruflichen Bildung“ aktiv mitmachen und ein Zertifikat als „Facilitator for Global and Intercultural Education“ erlangen möchten.

Um das  Zertifikat zu erhalten wird vorausgesetzt, dass die Teilnehmer/-innen folgende Leistungen erbracht haben: Teilnahme an mindestens

1.     1 Qualifikationsseminar I

2.     1 Kooperationstag

3.     2 Lehrkooperationen an berufsbildenden Schulen und

4.     1 Unterrichtskonzept für ein Thema des Globalen Lernens.

Im Rahmen des Qualifikationsseminars II prüft eine Jury die methodisch-didaktischen Ansätze des Unterrichtskonzepts, bewertet die Struktur, Rhetorik, Medieneinsatz und Visualisierung des Unterrichtskonzepts und beurteilt, wie die Inhalte mit den Prinzipien des Orientierungsrahmens für den Lernbereich Globale Entwicklung (2016) umgesetzt wurden.

Veranstaltungsort: 
Jugendherberge
Mannheim
Deutschland

Donnerstag, 29.11.2018

29.11.2018

Tagesveranstaltung zum Thema "Auf Praktikumssuche in Deutschland und im Herkunftsland"

in Kooperation mit dem International Career Center der Technischen Hochschule Mittelhessen University of Applied Sciences

Anmeldefrist: Montag, 19. November 2018

Als internationale/r Studierende/r werden Sie in dieser Veranstaltung auf die Praktikumssuche in Deutschland und in Ihrem Herkunftsland vorbereitet. Zudem erhalten Sie authentische Erfahrungsberichte anderer internationaler Studierender.

Halbjahresprogramm WiSe 2018

Veranstaltungsort: 
Gießen
Deutschland

Freitag, 30.11.2018

30.11.2018 - 16:00 bis 02.12.2018 - 16:00

Anmeldeschluss: 31.10.2018

Studieren Sie in Baden-Württemberg, Brandenburg, Hessen, Rheinland-Pfalz oder im Saarland? Ihr Herkunftsland liegt in Afrika, Asien oder Latein­amerika? Möchten Sie, dass junge Menschen in Deutschland mehr über Ihre Heimatregion erfahren und erkennen, dass wir solidarisch in der Einen Welt han­deln sollten? Dann werden Sie Lehrpartner bei Grenzenlos! Zum Einstieg nehmen Sie an unserem Qualifikationsseminar aktiv teil!

Im Qualifikationsseminar I lernen Sie das duale Ausbildungssystem in Deutsch­land kennen. Gemeinsam mit erfah­renen Expert/-innen des Entwicklungspolitischen Informa­tionszentrums Berlin (EPIZ) bereiten Sie sich mit Theorie und vielen praktischen Übungen darauf vor, entwicklungspolitische Themen in berufsbildenden Schulen vorzustellen.

Nach der erfolgreichen Teilnahme am Qualifikationsseminar I erhalten Sie eine von vier Modul-Bestätigungen, die Grundvoraussetzung für den Erwerb des Zertifikats zum „Facilitator for Global and Intercultural Education“.  

Sie können bei Grenzenlos mitmachen, wenn Sie gute Deutsch­kenntnisse in Wort und Schrift haben, engagiert sind und sich für die Themen des Globalen Lernens interessieren. Los geht‘s.

Veranstaltungsort: 
Jugendherberge
Mannheim
Deutschland

Freitag, 07.12.2018

07.12.2018 bis 09.12.2018

Seminar zum Thema: "Marshallplan mit Afrika vs. alternative Entwicklungskonzepte"

Anmeldefrist: Freitag, 23. November 2018

Ohne Infrastruktur, keine Entwicklung? Das neunte Ziel der SDGs beschäftigt sich mit der Notwendigkeit von ausreichenden Verkehrswegen und Transportmitteln vor allem in ländlichen Regionen. „Geberländer“ profitieren von der Schaffung von Infrastruktur und können z.B. ihren eigenen Marktzugang im jeweiligen Land ausbauen. Dies wollen wir anhand des sogenannten „Marshallplan mit Afrika“ der deutschen Regierung besprechen. Entlang von Fallbeispielen diskutieren wir das Für und Wider ausländisch geführter Infrastrukturprojekte.

Halbjahresprogramm WiSe 2018

Veranstaltungsort: 
Wiesbaden
Deutschland