Vom 15. bis 19. November 2021 findet die europaweite Global Education Week statt. Das Motto in Deutschland lautet

Digitales Lernen weltweit fair gestalten!

 

Wir laden Sie/euch herzlich ein, sich mit Projekten zu beteiligen, die zeigen, wie das digitale Lernen kreativ und kritisch genutzt werden kann: in Deutschland, weltweit und im Austausch zwischen Globalem Süden und Globalem Norden. Das Format können Sie/könnt ihr frei wählen, es kann ein Videoclip, Post oder Vortrag, eine virtuelle Ausstellung, Lernplattform etc. sein.

Da die Digitalisierung gegenwärtig alle Formen des Lernens und Lehrens verändert, steht eine Verständigung darüber an, wie die digitale Transformation von Bildung -  auch aus einer globalen Perspektive - gestaltet werden kann. In Deutschland, Europa und weltweit. Das Ziel 4 der Agenda 2030 für nachhaltige Entwicklung sieht vor, dass alle Menschen weltweit Zugang zu hochwertiger Bildung und lebenslangem Lernen erhalten. Was also ist zu tun, damit hochwertige Bildung und digitales Lernen für alle Menschen Wirklichkeit werden? Kann digitale Bildung im Globalen Norden und Süden einen Beitrag zu nachhaltiger Entwicklung leisten? Wieviel digitale Bildung ist sinnvoll? Für die lobal Education Week laden wir zum Austausch über all diese Fragen ein. Wir freuen uns über Projekte aus Schulen, Vereinen, Universitäten, Stadtverwaltungen, Ministerien und allen anderen engagierten Einrichtungen. Bitte schicken Sie Ihren Beitrag an infostelle3@wusgermany.de. Wir laden ihn auf der Kampagnenwebsite hoch und bewerben ihn in unseren Medien.

Anregungen und Hintergrundinformationen für Ihr eigenes Projekt finden Sie auf unserer Website unter Digitalisierung weltweit fair gestalten. Auch das Portal Globales Lernen hält unter Fokus: Digitalisierung und Globales Lernen innovative Tools und Materialien bereit.

Die Informationsstelle Bildungsauftrag Nord-Süd beim World University Service (WUS) koordiniert die Global Education Week in Deutschland. Europaweit wird die Aktionswoche vom Nord-Süd-Zentrum des Europarates in Lissabon getragen. Die Aktionswoche hat zum Ziel, Themen des Globalen Lernens in der Öffentlichkeit bekannt zu machen.

Projektbeiträge 2021 (fortlaufend)

Published Date: 
Donnerstag, 14.10.2021

Der CHAT der WELTEN, kurz CdW, kombiniert Globales Lernen mit digitalen Medien. Nach dem Motto „miteinander statt übereinander reden“ tauschen sich beim Schulklassen in Deutschland mittels onlinebasierter Kommunikation mit Menschen in Asien, Afrika und Lateinamerika aus und entwickeln so ein Verständnis für ihre Rolle in einer globalisierten Welt.

Published Date: 
Donnerstag, 14.10.2021

Der Verein BildungsCent bietet das dreijährige Programm „KlimaDatenSchule“ an, das Schulen und Klimainitiativen dabei unterstützt, die Medien- und Datenkompetenz zu verbessern. Die teilnehmenden Schulen erhalten eine KlimaDaten-ToolBox sowie Zugang zur KlimaDaten-Web-App.

Published Date: 
Donnerstag, 07.10.2021

Planet-N will Bildung für nachhaltige Entwicklung (BNE) mit digitalen Tools voranbringen und dabei junge Menschen und Lehrkräfte in Deutschland erreichen. www.planet-n.de ist eine Website, die jungen Menschen vermittelt, was BNE bedeutet.

Published Date: 
Donnerstag, 07.10.2021

Der massive Verbrauch von Antibiotika bedroht die Gesundheit von Mensch, Tier und Umwelt weltweit. Die BUKO Pharma-Kampagne macht mit einer Online-Ausstellung, einer Wanderausstellung und zwei Begleitbroschüren auf die Verbreitung resistenter Erreger aufmerksam.

Published Date: 
Dienstag, 28.09.2021

Die Zukunft FAIRändern Kampagne von KATE e. V. verfolgt niederschwellige Nachhaltigkeitsbildung für Mitarbeitende und Nachwuchskräfte in Unternehmen. In Form einer kostenlosen digitalen SDG-Toolbox erhalten Multiplikatorinnen und Multiplikatoren in kleinen und mittleren Unternehmen sowie in Bildungseinrichtungen (z. B. Berufsschulen und Hochschulen) abwechslungsreiche Bildungsmaterialien, darunter E-Learning-Einheiten und Videos.

Published Date: 
Dienstag, 28.09.2021

Am 17. November 2021 veranstaltet das Entwicklungspolitische Bildungs- und Informationszentrum (EPIZ e. V.) gemeinsam mit der Kontaktstelle für Umwelt und Entwicklung e. V. die Online-Fortbildung „Die vergessene Wurzel von Europas Reichtum: Kolonialismus“ für Lehrkräfte.

Published Date: 
Dienstag, 14.09.2021

Die Online-Veranstaltung von Engagement Global bietet einen ersten Einblick in die Bildung für nachhaltige Entwicklung (BNE) und das Globale Lernen. Es werden ausgewählte Methoden zu BNE und deren Anwendung im digitalen Raum vorgestellt.

Published Date: 
Montag, 13.09.2021

Lehrerinnen und Lehrer, die Impulse suchen, wie die 17 Nachhaltigkeitsziele (SDG) in den Unterricht eingebunden werden können, werden bei der neuen Folge der digitalen Fortbildungsreihe „Die 17 Nachhaltigkeitsziele - Lernsnacks für Lehrkräfte“ auf dem Portal Globales Lernen fündig.

Published Date: 
Montag, 06.09.2021

(GEW 2021) Der Friedenskreise Halle e. V. wird zur Global Education Week einen Online- Workshop zum Thema Flucht und Migration anbieten. In dessen Mittelpunkt wird das interaktive Spiel “Plan F ... und wie entscheidest DU?“ stehen, das bereits jetzt in einer Promoversion unter game.friedenskreis-halle.de abgerufen werden kann.

 

Published Date: 
Montag, 06.09.2021

Die drei europäischen Organisationen Bridge 47, EADI und Centro per la Cooperazione Internazionale - International Cooperation Centre (CCI-ICC) bieten einen gemeinsamen MOOC (Massive Open Online Course) zum Thema Global Citizenship Education (GCE) an.

Published Date: 
Montag, 30.08.2021

(GEW 2021) Der Verein Behinderung und Entwicklungszusammenarbeit (bezev) stellt seine inklusiven Bildungsmaterialien im Rahmen der Global Education Week erstmals digital zur Verfügung.

Published Date: 
Montag, 30.08.2021

(GEW 2021) Das Eine Welt Forum Freiburg plant am 17. November 2021 um 19:00 Uhr einen Workshop zum Thema „Digitalisierung global - wer profitiert und wer spricht?".