Die europaweite GLOBAL EDUCATION WEEK findet vom 18. bis 24. November 2019 statt. Das Motto lautet:

Wake Up! Letzter Aufruf für den Klimaschutz!

Die GLOBAL EDUCATION WEEK 2019 ruft zu Aktivitäten für den Klimaschutz auf. Sie lädt Schulen, Universitäten, lokale Initiativen und Verbände dazu ein, sich mit eigenen Beiträgen zu beteiligen: mit Workshops, Videoclips, Ausstellungen etc., die informieren und dazu anregen, das Klima zu schützen. Die GLOBAL EDUCATION WEEK bezieht sich auf die 17 Nachhaltigkeitsziele der UN-Agenda 2030.

Im September 2015 haben die Vereinten Nationen die 17 Nachhaltigkeitsziele der Agenda 2030 (Sustainable Development Goals – SDGs) verabschiedet. Ziel 13 sieht Maßnahmen für den Klimaschutz vor. Die Ziele 14 und 15 treten für einen achtsamen Umgang mit den Ressourcen im Wasser und an Land ein. Damit der wirkungsvolle Schutz des Klimas umgehend beginnt und weltweit gelingen kann, setzen wir auf gemeinsames Globales Lernen und den Austausch des Wissens zwischen den zivilgesellschaftlichen Akteur*innen aus Ländern des Südens und des Nordens.

Die GLOBAL EDUCATION WEEK wird in Deutschland von der Informationsstelle Bildungsauftrag Nord-Süd beim World University Service (WUS) koordiniert und europaweit vom Nord-Süd-Zentrum des Europarates getragen. Auf Twitter und Facebook ist die Kampagne unter #GlobalEducationWeek und #GEW2019 zu finden.

Für Fragen und weitere Anliegen erreichen Sie die Informationsstelle Bildungsauftrag Nord-Süd unter Tel. 0611 944 61 70 und infostelle[at]wusgermany.de

Die hier veröffentlichte Materialsammlung informiert beispielhaft darüber, was getan werden kann, um Klima zu schützen und die SDGs 13, 14 und 15 aktiv umzusetzen. Die Projektbeiträge 2019 werden nach und nach eingefügt. Wir freuen uns über Ihre Zusendung!