Steinstr. 19
37213 Witzenhausen
Deutschland
Telefon: 
05542 - 60792
Fax: 
05542 - 60739
Beschreibung der Organisation: 

"WeltGarten Witzenhausen" (WeGa)
Bildung für nachhaltige Entwicklung

Mit seiner Bildungsarbeit will der WeltGarten ein Bewusstsein für die Zusammenhänge zwischen eigenem lokalen Handeln und globalen Prozessen schaffen und dabei gemeinsam individuelle Handlungsmöglichkeiten erarbeiten für einen fairen und nachhaltigen Umgang miteinander und mit unserer Einen Welt. Als UNESCO-Dekadeprojekt orientiert sich der WeltGarten dabei an den Kriterien der Bildung für nachhaltige Entwicklung.

Der WeltGarten ist ein Kooperationsprojekt von:
- Arbeitskreis Eine Welt e.V.
- Deutscher Entwicklungsdienst (DED) Regionale Bildungsstelle Göttingen
- Deutsches Institut für tropische und subtropische Landwirtschaft (DITSL)
- Internationales Bildungszentrum Witzenhausen (IBZW)
- Ökumenische Werkstatt Kassel der Evangelischen Kirche von Kurhessen-Waldeck
- Tropengewächshaus Witzenhausen / Universität Kassel
Sie alle sind seit vielen Jahren in unterschiedlichen Bereichen der entwicklungspolitischen Bildungsarbeit aktiv. Der WeltGarten bündelt die Kompetenzen der Partner und verbindet ihre Bildungsangebote und Lernorte Tropengewächshaus, Weltladen, Völkerkundemuseum und Fachbibliothek - zu einer gemeinsamen Bildung für nachhaltige Entwicklung am Standort Witzenhausen.
Hierfür nutzt WeGa beispielsweise die exotische Atmosphäre des Tropengewächshauses, um ökologisch und entwicklungspolitisch relevante Themen aufzugreifen, denn viele Produkte der Pflanzen, wie der morgendliche Kaffee, die Schokolade oder die Lieblingsjeans, sind fester Bestandteil unseres Alltags. Sie bieten Anknüpfungspunkte an die Lebens- und Produktionsbedingungen wie auch die weltwirtschaftlichen Verflechtungen, die bisher noch weitgehend unbekannt sind und die an den Lernorten Weltladen und Völkerkundemuseum auf anschauliche Weise erläutert werden können. WeGa stellt so Verbindungslinien zwischen dem Leben hier und dem Leben in den Ländern des Südens her und ermöglicht einen Blick über den eigenen Horizont hinaus.
Zielgruppen von WeGa sind Schulklassen und andere Gruppen, ebenso Multiplikatoren wie LehrerInnen und MitarbeiterInnen von Weltläden. Das Programm reicht von ein- bis zu mehrstündigen Veranstaltungen hin zu Projekttagen und mehrtägigen Klassenfahrten.
Die Bildungsveranstaltungen sind fächerübergreifend und verfolgen einen ganzheitlichen Ansatz.

Das Projekt wird gefördert vom Evangelischen Entwicklungsdienst (EED).

Dienstleistungen: 
Weiterbildung
Ausbildung von Multiplikator/-innen
Themen: 
Kolonialismus
Entwicklungspolitische Bildungsarbeit
Bildung
Umwelt/Nachhaltigkeit
Fairer Handel
Globales Lernen/Globale Bildung
Globalisierung
Regenwald
Nachhaltige Entwicklung