World University Service (WUS) bietet Publikationen zum kostenlosen Download und Bestellen an. Die unterschiedlichen Themen gliedern sich in die Reihen Ausländerstudium, Bildung international, Globales Lernen, Informationsmaterial, Videos und WUS-Service.

Im Filter können Sie ihre gewünschten Publikationen suchen gerne können Sie uns auch direkt anfragen, wir stehen Ihnen für Auskünfte unter info[at]wusgermany.de jederzeit zur Verfügung. Viel Freude beim Lesen!

WUS

WUS-Newsletterabo elektronisch, mehrmals jährlich

Die News des WUS im Abo: Verpasst keinen WUS-Newsletter! Der WUS-Newsletter informiert Sie über Highlights und über die Aktivitäten im World University Service (WUS) - Deutsches Komitee. Es wird von Veranstaltungen berichtet, die von WUS-Aktiven durchgeführt werden und Sie erhalten einen Einblick in unsere bildungspolitische Arbeit.
>>Newsletterarchiv

WUS - Portal Globales Lernen

Der monatliche Newsletter vom Portal Globales Lernen informiert Sie zu aktuellen Themen des Globalen Lernens, der entwicklungspolitischen Bildung und der Bildung für nachhaltige Entwicklung (BNE). Er verweist auf Veranstaltungen, Lernmaterialien und weitere Internet-Ressourcen zur entwicklungspolitischen Bildung.
>>Newsletterarchiv

 Anmeldung

WUS - Informationsstelle Bildungsauftrag Nord-Süd

Der Online-Newsletter Bildungsauftrag Nord-Süd erscheint monatlich und berichtet über entwicklungspolitische Bildungsarbeit in Bund und Ländern.

>> Newsletterarchiv

 Anmeldung

WUS - Informationsstelle Bildungsauftrag Nord-Süd

Postkarte zur Gobal Education Week 2021 vom 15. bis 19. November 2021 zum Motto "Digitales Lernen weltweit fair gestalten!"

Die Global Education Week 2021 lädt zu einem Austausch darüber ein, wie eine faire digitale Transformation von Bildung aussehen kann: in Deutschland, Europa und weltweit. Willkommen sind Projekte, die zeigen, wie digitales Lernen weltweit kreativ und kritisch realisiert werden kann

Weitere Informationen finden Sie unter www.globaleducationweek.de

WUS

Festschrift 100 Jahre WUS-International, 2021, DIN A4, ISBN: 978-3-922845-54-6, 372 Seiten, engl.

Die vorliegende Publikation präsentiert die Arbeit der zurückliegenden 100 Jahre des internationalen World University Service (1920-2020). Über 80 Autorinnen und Autoren schildern, wie sie zum WUS gekommen sind, welche Projekte und Aktivitäten sie durchgeführt haben.

 

WUS

AUSZEIT 39, Heft 1/2, 2000, DIN A5, 88 Seiten, dt.

Die Beiträge der AUSZEIT 39 beinhalten Erfahrungsberichte zum Aufenthalt ausländischer Studierender in Deutschland als auch Beiträge aus der Sicht der Beraterinnen und Berater von ausländischen Studierenden. Einige Vereine zum Thema werden vorgestellt und Informatives zur Thematik zusammengefasst. 

WUS

AUSZEIT 29, Heft 5, 1993, DIN A5, 89 Seiten, dt.

Ist Deutschland als Studienland für ausländische Studierende noch zu empfehlen? Eurozentristische Studieninhalte, Gleichgültigkeit gegenüber
ausländischen Studierenden bis hin zu offenem Rassismus lassen dies nicht vermuten.
Die Beiträge der AUSZEIT 29 beinhalten Erfahrungsberichte und Darstellungen zur derzeitigen Situation ausländischer Studierender.

 

WUS

AUSZEIT 32, Heft 1/2, 1995, DIN A5, 127 Seiten, dt.

Die Voraussetzungen und Bedingungen unter welchen ausländische Studentinnen und Studenten in Deutschland studieren unterscheiden sich maßgeblich von denen der einheimischen Studierenden.
Die Beiträge der AUSZEIT 32 widmen sich der Frage, inwiefern ausländische Studierende, bei bisher in Eigenverantwortung erbrachten Grundvoraussetzungen für ihr Studium, besser unterstützt werden können und welche Hilfestellungen notwendig sind, um Studierende aus dem Ausland, über eine fachliche Beratung hinaus, sinnvoll zu begleiten.

 

 

WUS

AUSZEIT 31, Heft 3/4, 1994, DIN A5, 139 Seiten, dt.

Flüchtlingsstudierende aus den unterschiedlichsten Ländern sehen sich in Deutschland mit verschiedenen Problemen konfrontiert. „Konzepte“ zum Umgang mit geflüchteten Studierenden in der Bundesrepublik Deutschland gibt es 1990 nicht. Das bekommen in dieser Zeit vor allem Studierende aus Bosnien-Herzegowina zu spüren.
Die Schwierigkeiten, die sich für geflüchtete Studierende aus Bosnien-Herzegowina ergeben, während sie versuchen wieder Zugang zum europäischen Bildungswesen zu erlangen und welche Hilfsangebote bereits existieren, damit beschäftigen sich die Beiträge der AUSZEIT 31.

 

Rundbrief Bildungsauftrag Nord-Süd Ausgabe 107

Juni 2021

Ziel 3 der Agenda 2030: Gesundheit und Wohlergehen

Mit einem Leitartikel von Dr. Gerd Müller, Bundesminister für wirtschaftliche Zusammenarbeit und Entwicklung

 

Seiten