World University Service (WUS) bietet eine Reihe von Publikationen zu unterschiedlichen Themen an. Im Filter können Sie nach Jahr, Titel, Reihe und/oder Rubrik ihre gewünschten Publikationen suchen und finden - gerne können Sie uns auch direkt anfragen, wir stehen Ihnen für Auskünfte unter info[at]wusgermany.de jederzeit zur Verfügung. Viel Freude beim Lesen!

Und hier eine Kurzbeschreibung unserer Reihen:

WUS

Plakatserie Entwicklungszusammenarbeit: Bund – Länder – Kommunen; Wiesbaden 2001; 28 Austellungs-Plakate  DIN A 1

Am 19. Oktober 2001 wurde die Plakatausstellung "Entwicklungszusammenarbeit: Bund Länder und Kommunen" vom Präsident des Bundesrates und Ministerpräsident von Rheinland-Pfalz, Herrn Kurt Beck, im Bundesratsgebäude eröffnet. Darin informieren die beteiligten Akteure die Öffentlichkeit erstmals gemeinsam über ihr entwicklungspolitisches Engagement. Anhand von insgesamt 28 Motiven zeigt die Plakatserie in Form einer Ausstellung sowohl Projekte, die in den Ländern Afrikas, Asiens und Lateinamerikas durchgeführt werden, als auch Vorhaben, die in Deutschland dazu dienen, die Bevölkerung für die Belange von Entwicklungspolitik zu sensibilisieren. Die Ausstellung entstand auf Initiative der AG Informations- und Bildungsarbeit des Bund-Länder-Ausschusses Entwicklungszusammenarbeit und wurde vom World University Service (WUS) koordiniert und umgesetzt. Die Ausstellung wird ergänzt durch die Broschüre "Entwicklungszusammenarbeit der Länder der Bundesrepublik Deutschland".

WUS
AUSZEIT 41, Heft 1+2, 2001, DIN A5, 86 Seiten
 
Die Publikation bietet Informationen und Berichte zu Praktika in Lateinamerika, Afrika und Asien mit vielen Adressen und Tipps von der Vorbereitung bis zur Durchführung eines Praktikums. Ehemalige WUS-PraktikantInnen berichten von ihren Erfahrungen aus erster Hand und schildern ihre Erlebnisse.

Rundbrief Bildungsauftrag Nord-Süd Nr. 33
Juni 2001

Die Welt erlesen ...
Literatur aus Afrika, Asien und Lateinamerika in der Bildungsarbeit

Leitartikel von Dieter Hampel, Soziologe, wiss. Mitarbeiter der Universität Heidelberg

Die Print-Ausgabe des Rundbriefes Nr. 33 ist vergriffen, das PDF steht jedoch weiterhin als Download zur Verfügung.

Rundbrief Bildungsauftrag Nord-Süd Nr. 31
Dezember 2000

"Bildung 21 - Lernen für eine gerechte und zukunftsfähige Entwicklung" - der VENRO-Bildungskongress vom 28. bis 30. September 2000 in Bonn

Leitartikel von Torsten Jäger

Die Print-Ausgabe des Rundbriefes Nr. 31 ist vergriffen, das PDF steht jedoch weiterhin als Download zur Verfügung.

Rundbrief Bildungsauftrag Nord-Süd Nr. 30
September 2000 

Internet - Ein neues Medium für die entwicklungspolitische Bildungsarbeit

Die Print-Ausgabe des Rundbriefes Nr. 30 ist vergriffen, das PDF steht jedoch weiterhin als Download zur Verfügung.

WUS

Martin Kunz, Wiesbaden 1999, 34 Seiten, zweisprachig (Deutsch/Englisch)

Die vorliegende Publikation diskutiert, welche Ansätze es im Vergleich mit anderen Bemühungen geben kann, die Arbeitsbedingungen in der globalen Wirtschaft zu verbessern. Es wird versucht zu definieren, was der "Faire Handel" überhaupt konkret bedeutet und darüber hinaus wird die Anwendbarkeit des Konzepts "Fairer Handel" an Fallbeispielen untersucht.

 

 

WUS
AUSZEIT 38, Heft 3+4, 1999, DIN A5, 82 Seiten 

Dieses Heft beschäftigt sich mit der Verantwortung der deutschen Hochschulen für eine nachhaltige und gerechte Entwicklung im Bildungsbereich. Diskutiert werden zum Beispiel, was Menschenrechte überhaupt sind, inwiefern diese an Hochschulen geachtet werden und was Organisationen und einzelne Akteuere tun können, um Menschenrechte an Hochschulen stärker einzufordern.

Bettina Sluzalek
AUSZEIT 37,  Heft 1+2, 1999, DIN A5, 240 Seiten
 
Diese Auszeit beschäftigt sich mit der Reintegration chilenischer Fachkräfte im Zuge der Redemokratisierung in Chile unter besonderer Berücksichtigung der Situation von Frauen.
WUS
AUSZEIT 36, Heft 3+4, 1998, DIN A5, 92 Seiten
 
Dieses Heft der Auszeit beschäftig sich mit dem "Herder Club", Begegnungszentrum für ausländische Absolventen von Bildungseinrichtungen der DDR. In Form von Artikeln, Interviews, Meinungen, Briefen, entsteht ein authentisches Bild.
WUS
AUSZEIT 35, Heft 1+2, 1998, DIN A5, 137 Seiten
 
Diese zweiteilige Auszeit bietet im ersten Teil einen Nachruf für Heinz Heldmann. Heldmann, der Rechtsanwalt und Verfassungsschützer zugleich war, wird in diesem Beitrag von seinen ehemaligen Schützlingen, von seinen KollegInnen und seinem Freund geehrt. Es ging bei der Zusammenstellung dieses Nachrufs vor allem darum, einen Beitrag zur Erinnerung an den Menschen Heldmann zu leisten und die Bedeutung seines juristischen Werkes zu dokumentieren. Im zweiten Teil der Auszeit wird diskutiert, wie das Ausländerrecht an deutschen Hochschulen umgesetzt. Die Frage stellt sich, ob es hier nicht eine "Einladung zur Diskriminierung?" gibt.

Seiten