World University Service (WUS) bietet eine Reihe von Publikationen zu unterschiedlichen Themen an. Im Filter können Sie nach Jahr, Titel, Reihe und/oder Rubrik ihre gewünschten Publikationen suchen und finden - gerne können Sie uns auch direkt anfragen, wir stehen Ihnen für Auskünfte unter info[at]wusgermany.de jederzeit zur Verfügung. Viel Freude beim Lesen!

Und hier eine Kurzbeschreibung unserer Reihen:

WUS - Informationsstelle Bildungsauftrag Nord-Süd

Postkarte zur Gobal Education Week 2019 vom 18. bis 24. November 2019 zum Motto "Wake Up! Letzter Aufruf für den Klimaschutz"

Weitere Informationen finden Sie unter www.globaleducationweek.de

Rundbrief Bildungsauftrag Nord-Süd Ausgabe 100
September 2019

SDG Nr. 13: Maßnahmen zum Klimaschutz

Leitartikel
von Dr. Matthias Güldner, Zentrum für Arbeit und Politik der Universität Bremen, 1999-2019 Abgeordneter in der Bremischen Bürgerschaft, Fraktionsvorsitzender der Grünen und zuletzt Vorsitzenden der Bildungsdeputation, WUS-Mitglied seit 1990

WUS

Postkarte: "Fridays for Future - Bildungsmaterialien zu Klimakrise und Klimaschutz", Vorder- u. Rückseite, farbig, 14,5x10,5 cm.

Greta Thunberg hat geschafft, was Wissenschaftler*innen und anderen Mahner*innen über Jahre und Jahrzehnte kaum gelungen ist: Nämlich einer breiten Öffentlichkeit deutlich zu machen, dass Klimaschutz JETZT beginnen muss. Ihrer Überzeugungskraft und Hartnäckigkeit ist es zu verdanken, dass Schülerinnen und Schüler (und andere) freitags unter dem Motto "Fridays for Future" in einen Schulstreik für das Klima treten und die Politik ihres jeweiligen Landes damit auffordern, sich stärker fürs Klima einzusetzen. Um die Behandlung des Themas in Schule und Unterricht zu erleichtern, hat das Portal Globales Lernen den Fokus Fridays for Future erstellt. Dort sind Bildungsmaterialien zusammengestellt, die Ursachen, konkrete Folgen und Auswirkungen des Klimawandels thematisieren. Weiterhin werden Initiativen und Aktionen vorgestellt, die zum Mitmachen anregen und eigene Handlungsmöglichkeiten aufzeigen.

Die Postkarte kann kostenlos auch in größeren Stückzahlen bestellt werden.

Rundbrief Bildungsauftrag Nord-Süd Nr. 99
Juni 2019

SDG Nr. 12: Nachhaltige Konsum- und Produktionsmuster fördern

Leitartikel von Prof. Dr. Peter-André Alt, Präsident der Hochschulrektorenkonferenz

Rundbrief Bildungsauftrag Nord-Süd Nr. 98
März 2019

SDG Nr. 11: Nachhaltigkeit und Digitalisierung - Garanten für zukunftsfeste Stadt-Umland-Beziehungen

Leitartikel
von Dr. Gerd Landsberg, Hauptgeschäftsführer des Deutschen Städte- und Gemeindebundes

WUS

Postkarte: "Digitalisierung und Globales Lernen", Vorder- u. Rückseite, farbig, 14,5x10,5 cm.

Im Zeitalter der Digitalisierung steht das Globale Lernen/die Bildung
für Nachhaltige Entwicklung vor neuen Herausforderungen. Fragen, die
sich stellen, sind: Wie wollen wir heute und in Zukunft im digitalen
Raum lernen? Welche Chancen bietet dieser Raum für eine qualitativ
hochwertige, kooperative und/oder frei zugängliche Bildung? Welches
Wissen über Digitalisierungsprozesse brauchen wir, um diesen Prozess
kritisch zu begleiten und zu formen? Mit diesen Fragen beschäftigt sich
der Fokus Digitalisierung und Globales Lernen des Portals Globales Lernen.

Die Postkarte kann kostenlos auch in größeren Stückzahlen bestellt werden.

Rundbrief Bildungsauftrag Nord-Süd Nr. 97
November 2018

SDG 10 ─ Ungleichheit innerhalb von und zwischen Staaten verringern

Leitartikel von Ilse Bosch, Gründerin und Geschäftsführerin der Dreilinden gGmbH, Hamburg, und Erbin sowie Enkelin des Industriellen Robert Bosch
zum Thema "Ungleichheit tut allen weh"

WUS

Newsletter 1/2018, Wiesbaden 2018, 9 Seiten

Der WUS-Newsletter 2018 ist da und gibt vielseitige Einblicke in den WUS. Neben dem neuen Projekt InterCap wird auch die Arbeit von Dr. Sunjidmaa in der Mongolei vorgestellt und wie sie die über den WUS erhaltene Arbeitsplatzausstattung für ihre Lernprogramme immer noch nutzt. „Grenzenlos – Globales Lernen in der beruflichen Bildung“ hat im letzten Jahr zwei Auszeichnungen erhalten. Zusätzlich zu weiteren Projekteinblicken gibt es in dieser Ausgabe ein Portrait des WUS-Mitglieds Michelle Bachelet.

WUS

Maria Berger et al, 1990, 175 Seiten, DIN A5.

Dieser Reader ist das Ergebnis eines von Student/-innen der Universität zu Köln durchgeführten Projekts zum Thema "Gesundheitswesen in Simbabwe". Gesundheit und Entwicklung werden als zwei nicht voneinander zu trennende Prozesse betrachtet. Vor diesem Hintergrund kann "Gesundheit" nicht allein durch die Abwesenheit von Krankheit definiert werden, sondern umfasst auch Bereiche, die den Erhalt der Gesundheit garantieren wie bspw. die Landverteilung und Landwirtschaft, die Ernährungssituation, die Einkommensstrukturen, die Infrastruktur und die Bildungsmöglichkeiten eines Landes.

WUS

John Bevan, 1990, 83 Seiten, DIN A5, Abbildungen.

Durch die Ereignisse im Nahen Osten bzw. der Golfregion und in den Ländern Osteuropas im Herbst 1990 ist die Region Zentralamerika aus dem Blickfeld der Weltöffentlichkeit entrückt. Die ursachen und geschichtlichen Bedingungen der Auseinandersetzungen in Zentralamerika werden öffentlich kaum bekannt. Die Lebensbedingungen der Menschen Zentralamerikas sind auf der einen Seite durch die Kriege und die Repression geprägt (mit den Folgeerscheinungen der Flüchtlinge und Vertriebenen), und auf der anderen Seite durch wirtschaftliche Not, Armut und Verelendung bestimmt.

Seiten