Autor: 
WUS
Jahr: 
1990
Preis: 
0,00€

John Bevan, 1990, 83 Seiten, DIN A5, Abbildungen.

Durch die Ereignisse im Nahen Osten bzw. der Golfregion und in den Ländern Osteuropas im Herbst 1990 ist die Region Zentralamerika aus dem Blickfeld der Weltöffentlichkeit entrückt. Die ursachen und geschichtlichen Bedingungen der Auseinandersetzungen in Zentralamerika werden öffentlich kaum bekannt. Die Lebensbedingungen der Menschen Zentralamerikas sind auf der einen Seite durch die Kriege und die Repression geprägt (mit den Folgeerscheinungen der Flüchtlinge und Vertriebenen), und auf der anderen Seite durch wirtschaftliche Not, Armut und Verelendung bestimmt. Ein Teilaspekt dieser Situation bezieht sich auf den Bereich Bildung und Erziehung, dem dieser Band gewidmet ist, als eine kurze Einführung in das Bildungswesen dreier Länder (Nicaragua, El Salvador und Honduras). Den Anlass zu dieser Dokumentation gab eine Delegationsreise des World University Serive und der britischen Lehrergewerkschaft (NUT), die 1987 diese drei Länder besuchte.