Published Date: 
Montag, 14.03.2011

Traditionell im März (14. bis 27.03.2011) wurden die "Internationalen Wochen gegen Rassismus" vom Interkulturellen Rat in Deutschland durchgeführt. In dieser Zeit finden Projekte und Aktionen statt, die über Hintergründe der Aktionswochen gegen Rassismus informieren. Interessierte können Informations- und Mobilisierungsmaterialen bestellen, sich in einem Veranstaltungskalender über Aktivitäten während der Internationalen Wochen gegen Rassismus informieren und eigene Veranstaltungen und Initiativen bekannt machen. Die Veranstaltung wird, wie jedes Jahr, von mehr als 70 Einrichtungen, Organisationen und NGOs, unter anderem auch World University Service (WUS), unterstützt.

Published Date: 
Freitag, 04.02.2011

Am 04. Februar 2011 fand ein Minisymposium von namhaften Chemikern und Aktiven im Bereich Solarenergie in Linz statt, bei dem ANSOLE offiziell ins Leben gerufen wurde. Das "African Network on Solar Energy (ANSOLE)", initiiert durch den WUS-Aktiven PD.Dr.habil. Daniel Ayuk Mbi EGBE, erregt seitdem insbesondere in afrikanischen Ländern großes Interesse, wie in einem Interview deutlich wird (Artikel von Ingrid Alice NGOUNOU - 2.03.2011).

Published Date: 
Freitag, 26.11.2010

Am Freitag, den 26. November 2010 feierte das deutsche Komitee des World University Service (WUS) im Mainzer Studentenhaus der Johannes-Gutenberg Universität Mainz den 60igsten Geburtstag. Angestoßen wurde mit ehemaligen Mitarbeitern und Mitarbeiterinnen, mit WUS-Mitgliedern, UnterstützerInnen und Freunden. Herzlich möchte sich WUS für alle Glückwünsche und Aufmerksamkeiten zu diesem besonderen Ereignis bedanken. Wir freuen uns auf die weitere Zusammenarbeit, auf anstehende spannende Projekte, Aufgaben und die nächsten 60 Jahre WUS in Deutschland! Durch den Festakt führten unter anderem als Redner Herr Staatssekretär Michael Ebling des Ministeriums für Bildung, Wissenschaft, Jugend und Kultur des Landes Rheinland-Pfalz sowie Herr Matthias Griem, Geschäftsführer des Studierendenwerks Mainz. Viele WUS-Aktive der älteren Generation konnten Anekdoten aus den frühen Jahren an die jüngere Generation weitergeben. Höhepunkt war unter anderem die Signatur der WUS-Festschrift (>> hier bestellen). Unter den Gratulanten der Festschrift waren u.a. der ehemalige Staatspräsident Chiles, Ricardo Lagos, der ehemalige Außenminister Norwegens und heutiger Hoher UN-Flüchtlingskommissar Thorvald Stoltenberg; die ehemalige parlamentarische Staatssekretärin im Bundesentwicklungsministerium und jetzige Beraterin des UN-Generalsekretärs Dr. Uschi Eid und Prof. Dr. Wolfgang Bendek, Leiter des Europäischen Menschenrechtszentrums in Graz. Moderiert wurde der Abend von Dr. Bettina Schmidt und Zwischentöne und Ausklang fand mit der Musikgruppe Jam und der Tanzgruppe Monira statt.

Published Date: 
Donnerstag, 30.09.2010

Am 30.09.2010 veranstaltete die Friedrich-Naumann-Stiftung für die Freiheit in Kooperation mit World University Service (WUS) eine Diskussionsveranstaltung zum Thema "Korea im Spannungsfeld zwischen Wirtschafts- und Sicherheitspolitik". Durch das Programm führte der hochkarätige Referent, Walter Klitz, der langjähriger Leiter des Auslandsbüros Seoul der Friedrich-Naumann-Stiftung für die Freiheit war. Walter Klitz wurde für sein einzigartiges Engagement in Nordkorea mit der Ehrendoktorwürde der Hanyang Universität in Seoul ausgezeichnet. In Rahmen unserer Veranstaltung berichtete er über die aktuelle Situation Koreas aus erster Hand.

Published Date: 
Donnerstag, 01.07.2010

Das Projekt "Hessen meets Vietnam - Vietnam meets Hessen" wurde am 1. Juli 2010 seitens des Deutschen Nationalkomitees der UN-Dekade "Bildung für nachhaltige Entwicklung" als offizielles Projekt der Weltdekade 2010/2011 ausgezeichnet.

Published Date: 
Freitag, 18.06.2010

Um das persönliche Engagement für Themen der Einen Welt bei deutschen Studierenden zu stärken, fand vom 18. bis 20.Juni 2010 das Seminar "Studierende und Entwicklungszusammenarbeit" in Berlin von der Friedrich-Naumann-Stiftung FÜR DIE FREIHEIT in Kooperation mit dem World University Service (WUS) statt.

Published Date: 
Samstag, 12.06.2010

Um das persönliche Engagement für Themen der Einen Welt von Studierenden in Deutschland zu stärken, fand am 12. Juni 2010 das Tagesseminar "Studierende und Entwicklungszusammenarbeit" in Berlin von der Friedrich-Naumann-Stiftung FÜR DIE FREIHEIT in Kooperation mit dem World University Service (WUS) statt.

 

Published Date: 
Donnerstag, 15.04.2010

Während der Internationalen Messe für Fair Trade und global verantwortungsvolles Handeln vom 15. bis 18. April 2010 in Stuttgart betreute die Informationsstelle „Bildungsauftrag Nord-Süd“ u.a. den Auftritt des Landes Baden-Württemberg im Bereich der Entwicklungszusammenarbeit.

Published Date: 
Montag, 15.03.2010

Auch in diesem Jahr wurden vom 15. bis 28. März 2010 die "Internationalen Wochen gegen Rassismus" vom Interkulturellen Rat in Deutschland durchgeführt. In dieser Zeit werden Projekte und Aktionen angeboten und die über Hintergründe der Aktionswochen informiert. Interessierte können Informations- und Mobilisierungsmaterialen bestellen, sich über Aktivitäten informieren und teilnehmen sowie eigene Veranstaltungen und Initiativen bekannt machen. Die Veranstaltung wird wie jedes Jahr von mehr als 70 Einrichtungen, Organisationen und NGOs, unter anderem auch dem World University Service (WUS), unterstützt.

Published Date: 
Montag, 26.10.2009

Vom 26. bis 28. Oktober 2009 fand in der Andreas Hermes Akademie in Bonn die Veranstaltung "Global Learning, weltwärts and beyond II" statt. Die Nachfolgeveranstaltung von "Global Learning" ging noch einen Schritt weiter und stellte die Fragen: Wie können entwicklungspolitische Freiwilligendienste einen zentralen Beitrag für eine Bildung für nachhaltige Entwicklung leisten und wie schaffen wir einen globale(re)n Freiwilligendienst? Heißt Partnerschaft nicht auch, den Austausch in beide Richtungen zu fördern? Das heißt: Freiwillige von Nord nach Süd, aber auch von Süd nach Nord zu fördern, sogenannte Incoming-Programme. Gibt es Beispiele für die erfolgreiche Integration des Globalen Lernens in Freiwilligendienste? Welchen entwicklungspolitischen Mehrwert haben solche Freiwilligendienste tatsächlich? Die Veranstaltung wurde im Auftrag des Verbands Entwicklungspolitik Deutscher Nichtregierungs Organisationen (VENRO) von World University Service (WUS) organisiert und durchgeführt. Der vorliegende Reader gibt Aufschluss über die Ergebnisse der Veranstaltung.

Seiten