Published Date: 
17.10.2016

Anlässlich der Jahrestagung werden wir zum 1. Mal den „WUS-Preis“ für herausragende Diplom, Bachelor- oder Masterarbeiten zu entwicklungspolitische Themengebiete Flucht, Menschenrecht auf Bildung, Globales Lernen und Bildung für nachhaltige Entwicklung vergeben. Dies sind die Felder, in denen WUS bereits seit vielen Jahrzehnten aktiv ist und Nachwuchs-Engagierte fördern möchte.

Die Auswahl fiel der fünfköpfigen Jury nicht leicht, denn nach Abschluss der Bewerbungsfrist am 30. Juni 2016 lagen insgesamt 48 Arbeiten vor. Ein großer Schwerpunkt liegt auf dem Thema Flucht, Asyl
und Migration. Aber es ist auch eine Anzahl von sehr spannenden Arbeiten zum Thema Globales Lernen und entwicklungspolitischer Bildungsarbeit eingereicht worden.

Der Jury, bestehend aus Dr. Christina Ayazi, Prof. Dr. Ulrich Teichler, Prof. Dr. Franz B. Frechen, Prof. Dr. Karim Khakzar und Prof. Dr. Wolf Rieck sowie als Koordinator Herrn Helmut Becker, liegen sehr
viele interessante Abschlussarbeiten zur Auswahl vor. Wer die oder der glückliche Preisträger bzw. Preisträgerin sein wird, wird am 4. Nov. 2016 verkündet.

Nach der Preisverleihung ist ein Vortrag samt Präsentation von Herrn Prof. Dr. Frechen, Leiter des Fachgebietes Siedlungswasserwirtschaft an der Universität Kassel zum Wasserrucksack „PAUL“ vorgesehen. WUS arbeitet seit über 6 Jahren mit Prof. Dr. Frechen bei der Spendenakquise für und den weltweiten Einsatz von PAUL zusammen. Bisher sind über 2.000 PAULs im Einsatz, sehr viele an Schulen. Dadurch wird die Wasserversorgung für ca. 1 Mio. Menschen sichergestellt.

Wir freuen uns, wenn wir auch Sie zu der diesjährigen Jahresversammlung begrüßen dürfen und freuen uns auf ihre Anmeldung online oder unter info@wusgermany.de

Ansprechpartner: Dr. Kambiz Ghawami (Vorstandsvorsitzender)

World University Service (WUS)
Goebenstr. 3565195 Wiesbaden
Tel.: 0611-446648
FAX:0611-446489