Freitag, 05.05.2023 bis Sonntag, 07.05.2023

Climate and Migration - Who's responsible?

 

 

 

 

Climate change threatens the livelihoods of many people. Desertification, tidal waves, coastal salinisation, sea level rise, storms and other extreme weather events are consequences of climate change that threaten millions of people around the world. Therefore, for people who are particularly affected by the negative effects of global warming, migration is an adaptation strategy. Under Goal 13.1 "Strengthen resilience and adaptive capacity to climate-related hazards and natural disasters in all countries", the workshop will analyse strategies and projects put into practice.

seminar program

 

Freitag, 21.04.2023 bis Sonntag, 23.04.2023

Die Demokratie – ein unverzichtbarer Weg für alle!

 

 

 

 

 

Das SDG 16 „Frieden, Gerechtigkeit und starke Institutionen“ möchte Rechtstaatlichkeit und partizipative Institutionen fördern und gleichberechtigen Zugang zur Justiz gewährleisten, damit friedliche und inklusive Gesellschaften entstehen können. Nahezu alle Länder der heutigen Welt und politischen Regime bezeichnen sich als demokratisch. Im Rahmen des Seminars lernen die Teilnehmenden die Hintergründe, Definitionen und Strukturen verschiedener Demokratieformen kennen. Wir setzen uns kritisch mit dem Zusammenhang von Menschenrechten und Demokratie auseinander: Inwieweit ist Demokratie eine notwendige Bedingung für die Interpretation und Durchsetzung von Menschenrechten und kann es ohne grundlegende Menschenrechte Demokratie geben? Können Menschenrechte demokratische Prozesse sogar einschränken? Am Beispiel von Chile betrachten wir die gesellschaftlichen, wirtschaftlichen und politischen Folgen, wenn aus einer Demokratie eine Diktatur wird. Unter dem Stichwort "Regimewettbewerb" setzen wir uns differenziert mit dem Verständnis von Demokratie und Autokratie auseinander.

 

Seminarprogramm

Freitag, 24.03.2023 bis Sonntag, 26.03.2023

Aller Anfang fällt schwer? Vom Studienkolleg in den Hochschulalltag

 

 

 

 

Vor Studienbeginn stellen sich viele Fragen: Was erwartet mich im Hochschulalltag? Wie kann ich mein Studium finanzieren? Wie gehe ich mit kulturellen Unterschieden um? In diesem Seminar tauschen sich Studienkollegiat/-innen aus Hessen untereinander aus und erfahren, worauf es im Studienalltag ankommt, welche finanziellen Unterstützungsmöglichkeiten es gibt und wie sie sich während des Studiums entwicklungspolitisch engagieren können.

Seminarprogramm

Freitag, 10.03.2023 bis Sonntag, 12.03.2023

Eine Brücke in deine Zukunft! Planung eines berufsvorbereitenden Praktikums- und Studienaufenthaltes (BPSA) im Herkunftsland

 

 

 

 

Die BPSA-Förderung unterstützt Studierende dabei, schon frühzeitig eine Brücke in ihre Herkunftsländer zu schlagen und sich gezielt auf eine spätere Rückkehr und Berufstätigkeit vorzubereiten. Das Seminar informiert zur Antragstellung, bietet ein intensives Bewerbungstraining an und gibt Tipps zur Rückkehr und Berufseinstieg im Heimatland.

Seminarprogramm

Samstag, 02.12.2023

Wiesbaden, 07.12.2023: Welche Kompetenzen und Methoden brauchen wir um Bildung für eine nachhaltige Entwicklung zu praktizieren? Diese Fragestellung war zentrales Thema und Diskussionsgegenstand des diesjährigen Evaluationsseminars, das am 02.Dezember 2023 Online über Zoom stattfand. 8 Grenzenlos-Aktive aus 7 Nationen Afrikas, Asiens und Lateinamerikas  sowie 4 Lehrkräfte aus Hessen, Rheinland-Pfalz, Baden-Württemberg und Bayern nahmen an der Veranstaltung teil.

Die Teilnehmenden hoben bei der Veranstaltung besonders hervor, wie gewinnbringend die Interaktion zwischen Studierenden und Lehrkräften ist.  Der zweite Teil der Veranstaltung war den BNE-Kernkompetenzen „Erkennen, Bewerten und Handeln“ gewidmet.Im Mittelpunkt der Antworten stand der Wunsch, für Veränderung zu sorgen. Dies deckt sich mit den Grundkompetenzen von BNE, die im Anschluss vorgestellt wurden. „Ich gehe inspiriert in den Schulalltag“, so das Resümee einer Schulleiterin aus Baden-Württemberg. 

Freitag, 10.11.2023 bis Samstag, 11.11.2023

Wiesbaden, 16.11.2023. „Grenzenlos ist mehr als ein Projekt, es ist ein Lebensstil geworden, in dem wir voneinander lernen können“, so eine begeisterte Grenzenlos-Aktive, die stolz ihr frisch erworbenes, mehrsprachiges Zertifikat als „Facilitator for Global and Intercultural Education“ in der Hand hält. Dass das Zertifikat nicht nur einen persönlichen Gewinn für die Grenzenlos-Aktiven bedeutet, sondern vor allem einen großen gesellschaftlichen Mehrwert darstellt, wurde bei der Zertifikatsübergabe deutlich.

 

FOTOS

Freitag, 02.06.2023 bis Sonntag, 04.06.2023

Wiesbaden, 07.06.2023. „Das Seminar war großartig, für mich war es einer toller Einstieg in das Globale Lernen und bei Grenzenlos“, so ein Teilnehmer über das diesjährige Qualifikationsseminar I, welches vom 2. bis 4. Juni in der Jugendherberge Neustadt an der Weinstraße stattfand. Die 15 Teilnehmenden aus 9 Nationen Afrikas, Asiens und Lateinamerikas waren angereist, um das WUS-Projekt „Grenzenlos – Globales Lernen in der beruflichen Bildung“ sowie die Methoden des Globalen Lernens kennenzulernen.  Mit ihren selbst entwickelten Themen, angelehnt an die 17 Nachhaltigkeitsziele (SDGs) der Vereinten Nationen, werden die Grenzenlos-Aktiven zukünftig den Unterricht an berufsbildenden Schulen in Baden-Württemberg, Bayern, Hessen, Rheinland-Pfalz und dem Saarland mitgestalten.

Donnerstag, 30.03.2023

DAS SEMINAR WIRD AUF 2024 VERSCHOBEN

 
Der ONLINE Grenzenlos Informationsabend „Berufliche Bildung in der Welt“
wird aus organisatorischen Gründen auf das Jahr 2024 verschoben. Das Seminar thematisiert die berufliche Bildung weltweit. Deutschland ist in der Welt bekannt für die duale berufliche Ausbildung. Doch auch in anderen Ländern der Welt, gibt es berufliche Bildung. Doch wie sieht die aus? Am Infoabend des WUS-Projekts "Grenzenlos – Globales Lernen in der beruflichen Bildung“ berichten Studierende aus Lateinamerika, Asien und Afrika. 
Sie bieten Einblicke, wie das System der beruflichen Bildung aufgebaut ist und stellen konkrete Beispiele aus ihren Herkunftsländern vor. In Gruppenarbeiten können Lehrkräfte gemeinsam mit Studierenden Ansätze entwickeln, wie Schulpartnerschaften aufgebaut sein können. Darüber hinaus informieren wir über Möglichkeiten, wie Schulpartnerschaften mit Schulen im Globalen Süden und die damit verbundenen finanziert werden können.
Samstag, 11.03.2023

Wiesbaden, 20.03.2023. "Es hat mich gefreut, so viel Energie und Begeisterung (für das Thema Nachhaltige Entwicklung) zu sehen. Es ist mutig von den Studierenden, sich an so einem Projekt zu beteiligen, und dann auch noch auf einer anderen Sprache", so das Feedback einer Lehrkraft beim Kooperationstag. Die Lehrkräftefortbildung fand am 11. März 2023 in Frankfurt am Main statt. Die 17 Nachhaltigkeitsziele der Vereinten Nationen (Sustainable Development Goals, SDGs) dienten dabei als roter Faden, um Bildung für nachhaltige Entwicklung (BNE) und globale Nachhaltigkeit an beruflichen Schulen in Hessen zu verankern. Eine weitere Grundlage bilden die Empfehlungen des Orientierungsrahmens für den Lernbereich Globale Entwicklung (KMK/BMZ 2016).

FOTOS 

Samstag, 11.02.2023

Wiesbaden, 28.02.2023. „Das Engagement der Lehrkräfte und Grenzenlos-Aktiven hat mich sehr beeindruckt und verdeutlicht die Relevanz von Bildung für nachhaltige Entwicklung für uns alle“, so das Feedback einer Lehrkraft beim Kooperationstag. Die Lehrkräftefortbildung fand am 11. Februar 2023 an der Dr.-Walter-Bruch-Schule BBZ St. Wendel statt. Die 17 Nachhaltigkeitsziele der Vereinten Nationen (Sustainable Development Goals, SDGs) fungierten dabei als roter Faden, um Bildung für nachhaltige Entwicklung (BNE) und globale Nachhaltigkeit an beruflichen Schulen im Saarland zu verankern. Eine weitere Grundlage bilden die Empfehlungen des Orientierungsrahmens für den Lernbereich Globale Entwicklung (KMK/BMZ 2016).

FOTOS

Seiten

RSS - ausl. Studierende abonnieren