Projekt zur Flüchtlingshilfe

WUS unterstützt Susanne Seulberger bei ihrem Projekt „Wir alle können etwas tun!“

Frau Seulberger unterstützt seit gut einem Jahr ehrenamtlich verschiedene Organisationen, die Hilfe für Menschen in Not anbieten, und organisiert Spenden. Immer wieder reist sie auf eigene Kosten in die Krisenländer, um dort den Menschen vor Ort zu helfen. Mit „Wir alle können etwas tun!“ hilft sie Menschen, die beispielsweise in Griechenland oder auf dem Balkan auf der Flucht vor Krieg, Verfolgung und anderen Bedrohungen sind.

Der World University Service (WUS) hat Frau Seulberger für ihr Projekt ein Spendenkonto zur Verfügung gestellt. Jede Sach- oder Geldspende geht zu 100% an Not leidende Flüchtlinge, die keinen geregelten Zugang zu Verpflegung und medizinischer Versorgung haben.

Kontakt: Susanne Seulberger, s.seulberger@googlemail.com

Mehr zum Engagement von Susanne Seulberger finden Sie in einem interessanten Artikel des Wiesbadener Tageblatt (13.04.2017) oder im Beitrag des Magazin „Sensor – Wiesbaden“ (April 2017 Nr.52, Seite 11).

Zu Susanne Seulbergers konkretem Engagement im Jahr 2017, können Sie in diesem Bericht mehr erfahren.