Jahr: 
2017
Preis: 
0,00€

Erneut steht die älteste Fach- und Verbrauchermesse für den Fairen Handel sowie globales und verantwortungsvolles Handeln an: Vom 20. bis 23. April 2017 findet in Stuttgart die FAIR HANDELN Messe statt. Dort stellen die 16 Deutschen Länder mit einem Stand ihre entwicklungspolitischen Ziele und Aktivitäten vor. Diesjähriges Gastland ist Hamburg. Die Länder werden seitens des World University Service (WUS) unterstützt, der u. a. auch im Auftrag der 16 Deutschen Länder das Portal „Deutsche Länder in der Entwicklungspolitik“ betreut. Mit attraktiven Mitmachaktionen können Besucher/-innen am Stand Nr. E61 in der Halle 5 das entwicklungspolitische Engagement der Deutschen Länder kennenlernen und erfahren, wie sie sich selbst engagieren können.

Außerdem wollen wir erneut darauf hinweisen, dass vom 24. April 2017 bis zu den Sommerferien die „Weltklasse!-Aktion Bildung darf nicht warten“ stattfindet. Zentrales Thema ist dieses Jahr Bildung in Krisen- und Konfliktgebieten. Eine Broschüre mit Aktions- und Unterrichtsideen zum Thema steht auf der Webseite der Globalen Bildungskampagne (GBK) zum kostenlosen Download zur Verfügung. Zum selben Thema hat die GBK die Studie „Bildung darf nicht warten“ herausgebracht. In der Studie wird das Engagement der Bundesregierung im Bereich Bildung im Kontext von Krisen und Konflikten untersucht.