Jahr: 
2020
Preis: 
0,00€

> Newsletter Bildungsauftrag Nord-Süd / Mai 2020

In den 16 Deutschen Ländern sind Nichtregierungsorganisationen und Länderministerien sowie das Bundesministerium für wirtschaftliche Zusammenarbeit und Entwicklung (BMZ) gemeinsam mit Engagement Global mit viel Einsatz dabei, ihre Programme und Arbeit der aktuellen COVID-19-Situation anzupassen. Fördermodalitäten werden angepasst, Veranstaltungsformate umgeplant und aktuelle Erkenntnisse, die sich anhand der COVID-19-Pandemie ergeben, in die entwicklungspolitische Bildungs- und Kommunikationsarbeit eingebunden.

So berichtet der Mai-Newsletter zur Stellungnahme der Globalen Bildungskampagne zu COVID-19, zum Aufruf von PRO ASYL und Landesflüchtlingsräten zur Flüchtlingsaufnahme und zum Berliner Netzwerktreffen zu Digitalisierung in der Arbeit entwicklungspolitischer NRO. Natürlich haben wir noch weitere Meldungen, wie jene über den Schutz der Ozeane in Schleswig-Holstein, ein Projekt zu Pflanzenvielfalt in Hessen und eine Webdiskussion zur EU-Ratspräsidentschaft Deutschlands. Sie stehen auf den ersten Blick nicht im Zusammenhang mit COVID-19. Auf den zweiten Blick zeigen sie, wie wichtig entwicklungspolitische Bildungs- und Kommunikationsarbeit ist, um weitergehende Fragen zu bearbeiten, welche die gegenwärtige Pandemie zum Schutz von Leben unter Wasser und an Land, zu internationaler Zusammenarbeit und zu weltweiter Solidarität aufwirft.