Jahr: 
2020
Preis: 
0,00€

In der Reihe „Einmischen!“ haben Gruppen von Jugendlichen Filme zum Thema Demokratie produziert. Die Filme beleuchten verschiedene Themenpunkte und stellen subjektive politische Meinungsbilder und-äußerungen dar. Inhaltlich geht es, darum wie Menschen politisch aktiv werden können und Zugänge zu Mitbestimmung erhalten. Der Kurzfilm „Viva la Rebellion – Extinction Rebellion in Berlin im Oktober 2019“ aus dem Themenbereich Umwelt befasst sich mit der friedlichen Rebellion Anfang Oktober 2019 in Berlin. Zwei junge Solingerinnen machen sich mit einer Videokamera und Unterstützung von einem Filmemacher vom Medienprojekt Wuppertal auf den Weg nach Berlin. Der subjektive politische Film zeigt, wie in den Tagen der Rebellion ziviler Ungehorsam umgesetzt wird: Demonstrationen, Blockaden mit festgeketteten Rebellierenden und Straßenbesetzungen, Verhandlungen und Räumungen durch die Polizei. Das Campleben, Gesänge, Theater und Tanzen verleihen dem Protest und dem Lebensgefühl der Protestierenden Ausdruck. Den Unterschied zwischen Protest und Rebellion erklären sie so: „Rebellion will radikaler, nachhaltiger sein als Protest“. Andere Themen sind West-Ost, Rechts, Flucht, Migration, Rassismus, Gender, Inklusion, Wählen, Bildung und Diverses. Die Filmreihe kann als Stream, Download oder DVD erworben werden.

Info: Medienprojekt Wuppertal, Hofaue 59 42103 Wuppertal, Tel. 0202 5632647, info[at]medienprojekt-wuppertal.de, www.medienprojekt-wuppertal.de/einmischen-politische-filme-von-jugendlichen