Published Date: 
14.03.2022

(März 2022) Wie können Konflikte um Land dauerhaft friedlich gelöst und dabei Klimaschutz und nachhaltige Entwicklung in all ihren Dimensionen in Einklang gebracht werden? Darüber kommen beim Branden - burger Online-Dialog „Mit Afrika lernen“ am 24. März 2022, von 17 bis 18:30 Uhr Fachleute aus Brandenburg und Mosambik ins Gespräch. Das Format ist auf eine breitere Öffentlichkeit ausgerichtet und wird zum zweiten Mal von der Stiftung Entwicklung und Frieden (sef:) und dem Land Brandenburg durchgeführt. Finanziell gefördert wird die Veranstaltung durch das Ministerium der Finanzen und für Europa. Im Vordergrund des Brandenburger Online-Dialogs „Mit Afrika Lernen“ steht seit 2021 das partnerschaftliche Lernen auf der Grundlage von Erfahrungen aus Brandenburg und ausgewählten afrikanischen Regionen zu Themen von gemeinsamem Interesse. Bereits bei der ersten Veranstaltung im vergangenen Jahr „Antworten auf COVID-19: Erste Bilanz und Lehren“ hat sich dieser Ansatz als sehr erfolgreich erwiesen. Bei dem Brandenburg Online-Dialog handelt sich um eine eigenständige Reihe im Zusammenhang mit den langjährig etablierten „Potsdamer Frühjahrsgesprächen“ der sef: und des Landes Brandenburg, welche am 29./31. März 2022 und 05./07. April 2022 ebenfalls virtuell stattfindet und in diesem Jahr unter dem Überthema „Klimawandel und Konflikte“ steht. Eine Anmeldung für die Veranstaltung am 24. März 2022 erfolgt über die Website der sef:.

Info: Stiftung Entwicklung und Frieden (sef:), Dechenstrasse 2, 53115 Bonn, Tel. 0228 95925-0, sef[at]sef-bonn.org, www.sef-bonn.org/de/veranstaltungen/weitere-veranstaltungen/ brandenburger-online-dialog-2022