Published Date: 
07.06.2019

(Juni 2019) Am 21. Mai 2019 hat das Kabinett des Landes Brandenburg die Fortschreibung der Landesnachhaltigkeitsstrategie beschlossen. Diese baut auf der 2014 erarbeiteten Landesstrategie auf. Neu ist die Ausrichtung der 32 Landesziele an den 17 globalen Nachhaltigkeitszielen (Sustainable Development Goals), die 2015 von den Vereinten Nationen beschlossen wurden. Die Landesnachhaltigkeitsstrategie berücksichtigt gesellschaftliche Bereiche wie Armutsbekämpfung, Ernährung, Gesundheit, Bildung, Gleichberechtigung, Umwelt- und Klimaschutz, menschenwürdige Arbeit, Frieden und Gerechtigkeit. Folglich wurde beispielsweise ein Index aus 41 Vogelarten geschaffen, die mit Blick auf die biologische Vielfalt erhalten und in ihren Beständen wieder verbessert werden sollen. Der Frauenanteil in Kommunalparlamenten und im Landtag soll hinsichtlich der Gleichberechtigung gesteigert werden. Treibhausgase sollen durch eine Verringerung der energiebedingten CO2-Emissionen von 58 Millionen Tonnen im Jahr 2014 auf 25 Millionen Tonnen im Jahr 2030 verringert werden. Einmal pro Legislaturperiode wird das Amt für Statistik einen Bericht zum Stand der Zielerreichung publizieren. Zudem wird die Landesregierung über den Stand der Strategieumsetzung informieren und die Indikatorenentwicklung bewerten.

Info: Ministerium für Ländliche Entwicklung, Umwelt und Landwirtschaft (MLUL) des Landes Brandenburg, Henning-von-Tresckow-Str. 2-13, 14467 Potsdam, Ansprechpartner: Dr. Martin Pohlmann, Tel. 0331 8667923, Nachhaltigkeitsstrategie[at]MLUL.Brandenburg.de, mlul.brandenburg.de/cms/detail.php/bb1.c.343800.de, mlul.brandenburg.de/sixcms/detail.php/bb1.c.279082.de