Published Date: 
16.03.2022

(März 2022) Die Hochschule für nachhaltige Entwicklung Eberswalde (HNEE) erhält in den nächsten Jahren bis zu 399.000 Euro aus dem Programm „SDG-Partnerschaften“ für Kooperationsprojekte mit Partnern aus Ecuador und Kuba. Das übergeordnete Ziel des Vorhabens ist, die Strukturen zur Graduiertenausbildung an den Partnerhochschulen in Ecuador und Kuba zu verbessern. Am Ende sollen sie Studien- und Qualifizierungsangebote mit SDG-Bezug anbieten können, die dem lokalen Kontext und dem Stand der Wissenschaft entsprechen. Zu den Partnerhochschulen in Kuba gehören die Universidad Central Marta Abreu de Las Villas, Santa Clara sowie die Universidad de Sancti Spíritus José Martí Pérez. Aus Ecuador ist die Universidad Regional Amazónica Ikiam am Vorhaben beteiligt. Die gesamte Projektarbeit wird von regelmäßigen Aktivitäten wie Online-Meetings und gemeinsamen Workshops begleitet. Im Juni 2022 findet ein Pilotworkshop statt, welcher dazu dient, die verschiedenen Perspektiven, Situationen und Bedürfnisse der Partnerhochschulen zu besprechen und konkrete Schritte zu planen. Mit dem Programm fördert der Deutsche Akademische Austauschdienst (DAAD) aus Mitteln des Bundesministeriums für wirtschaftliche Zusammenarbeit und Entwicklung internationale Hochschulpartnerschaften zu den 17 Sustainable Development Goals (SDG).

Info: Die Hochschule für nachhaltige Entwicklung Eberswalde (HNEE), Schicklerstraße 5, 16225 Eberswalde, Ansprechpartner: Prof. Dr. Hans-Peter Benedikt, Tel. 03334 657-400, hbenedikt[at]hnee.de , https://hit.hnee.de