Published Date: 
07.02.2020

(Februar 2020) Am 29. Februar 2020 findet die 2. Klimakonferenz sächsischer Schüler*innen in Dresden statt. Bei der Konferenz geht es um verschiedene Möglichkeiten aktiver Beteiligung an politischen Prozessen. In den Werkstätten Schule, Mobilität, Konsum und Energie wird durch die jeweils acht Workshops Wissen zum Thema Klima vertieft und es werden methodische Ansätze vermittelt. Dabei schauen sich die Schüler*innen an, wie Klima- und Umweltthemen in der Praxis umgesetzt werden. Die Workshops beschäftigen sich beispielsweise mit autofreien Innenstädten, Mülltrennung, FairTrade oder Ökostrom. Anhand der Workshops werden Kompetenzen der Schüler*innen gestärkt, die bei der Beteiligung an politischen Prozessen hilfreich sind. Jeder Workshop widmet sich einer der folgenden Kompetenzen: Formen demokratischen Sprechens, Partizipation in der Schule gestalten, Konstruktive Konfliktbearbeitung und Lernen durch Engagement. Die Kompetenzen werden durch aktive Bearbeitung bestimmter Fragen gefördert. Unterstützt werden die Schüler*innen von Expert*innen des Freistaats Sachsen und aus den sächsischen Kommunen, Partner*innen aus sächsischen Projekten und Initiativen aus dem Bereich der politischen Bildung und Demokratiepädagogik. Auch Ministerpräsident Michael Kretschmer wird anwesend sein und über laufende Aktivitäten sowie geplante Vorhaben zum Thema Klimaschutz berichten. Die Veranstaltung wird vom LandesSchülerRat Sachsen und der Sächsischen Staatsregierung organisiert.

Info: LandesSchülerRat Sachsen, Hoyerswerdaerstr. 1, 01099 Dresden, Tel. 0351 5634753, mail[at]lsr-sachsen.de, www.staatsregierung.sachsen.de/klimakonferenz-sachsischer-schulerinnen-und-schuler-6568.html