Published Date: 
14.03.2019

Im Mai und Juni 2019 findet in Alterode eine Fortbildungsreihe zu „Teilhabe gemeinsam leben. Perspektiven und Integration in ländlichen Regionen gestalten“ statt. Die Reihe wird von der Evangelischen Heimvolkshochschule Alterode organisiert und bietet drei Workshops. Der Workshop „Traumasensible Begleitung. Empowerment für geflüchtete Menschen thematisiert die Belastung durch Traumata im alltäglichen Leben. Zusätzlich werden Gestaltungsmöglichkeiten einer Begleitung betroffener Personen herausgearbeitet. Die zweite Veranstaltung geht auf Strategien und Argumente gegen Rechtspopulismus, Stammtischparolen und Hate Speech ein. Das resiliente Dorf: Ein KreativWorkshop für Dorfoptimist*innen als dritter Workshop greift aktuelle Probleme des ländlichen Raumes auf und stellt Faktoren der Resilienzforschung vor. Dorfoptimist/-innen planen kleine kreative Interventionen im öffentlichen Raum, stärken die eigene Resilienz und übertragen Best-Practice-Strukturen auf das eigene Dorf. Genaue Informationen zur Anmeldung sind dem Flyer zu entnehmen.

Info: Evangelische Heimvolkshochschule Alterode, Einestr. 13, 06456 Arnstein, Tel. 034742 95030, info[at]heimvolkshochschule-alterode.de, www.heimvolkshochschule-alterode.de, www.heimvolkshochschule-alterode.de/lpweblist/images/Teilhabe_gemeinsam_leben_Module_2019.PDF