Published Date: 
14.12.2018

Am 4. und 5. September 2018 fand die Konferenz „Entwicklungspolitik to go 2018“ statt. Veranstalter waren die Stiftung Nord-Süd-Brücken und das Eine Welt Netzwerk Thüringen e. V. Ziel der Konferenz war es, ein entwicklungspolitisches Narrativ von Globalisierung und Transkulturalität zu entwickeln, um Antworten auf die zunehmende Spaltung der Gesellschaft, den erstarkenden Nationalismus und Populismus zu finden. Die Konferenz bot ein breites Spektrum an Workshops zu Identität, Bildung, Wirtschaft, Arbeit und Rolle der Medien. Die Eine Welt-Akteur/-innen sollten dabei unterstützt werden, neue Ansätze in ihre Arbeit zu integrieren. Die Konferenz endete mit den Forderungen: „Entwicklungspolitik dezidiert politisch begreifen! Die entwicklungspolitische Zivilgesellschaft als Akteur/-in einer ‚Globalisierung von unten‘ sichtbar machen! Mit globalen, transkulturellen Perspektiven lokales Engagement stärken!“

Info: Eine Welt Netzwerk Thüringen e. V., Kochstr. 1a, 07745 Jena, Ansprechpartnerin: Pratibha Singh, Tel. 03641/224995, p.singh[at]ewnt.org, http://ewnt.org