Published Date: 
10.06.2022

(Juni 2022) Die Nichtregierungsorganisation Association Yenfaabima leistet mit ihrem Projekt „Solaranlage zur Stromversorgung“ in Piéla, Burkina Faso, einen Beitrag zum Nachaltigkeitsziel 7 “Bezahlbare und saubere Energie“. Yenfaabima hat ein Aufnahmezentrum für psychisch Erkrankte errichtet, welches nun von Solarstromanlagen profitiert: Alle Zimmer und das Besucherzentrum wurden mit Ventilatoren und Lampen ausgestattet. Die Elektrifizierung des Aufnahmezentrums verbessert die Situation in vielerlei Hinsicht: Zum einen erleichtert sie Betreuung und Aufnahme von Erkrankten in der Nacht, zum anderen können Verwaltungsarbeiten im Aufnahmezentrum nun digital erledigt werden. Die Elektrifizierung macht regelmäßige Telefonate möglich und vereinfacht den Patientinnen und Patienten so den Kontakt zu Familienangehörigen. Der Aufenthalt für Besucherinnen und Besucher wird durch die Elektrifizierung dadurch besonders in den Hitzeepisoden ebenfalls deutlich angenehmer. Vorführungen von Sensibilisierungsfilmen können nun ohne Mehrkosten stattfinden, da die Stromversorgung durch einen benzinbetriebenen Generator obsolet ist. Schlussendlich trägt die Beleuchtung des Aufnahmezentrums in einem Viertel, in dem traditioneller Strom bisher nicht existierte, dazu bei, Yenfaabima bei der Bevölkerung noch glaubwürdiger zu machen. Das Projekt wurde mit Mitteln des Landes Baden-Württemberg in Höhe von 9.000 Euro gefördert.

Info: Freundeskreis Yenfaabima, Lange Straße 62, 71394 Kernen-Stetten, Ansprechpartner: Rudolf Schmid, Tel. 0715 143-190, yenfaabima[at]arcor.de, www.yenfaabima.de;

Stiftung Entwicklungs-Zusammenarbeit BadenWürttemberg (SEZ), Werastraße 24, 70182 Stuttgart, Ansprechpartner: Jerry Bide, Tel. 0711 2102-915, bide[at]sez.de, www.sez.de/themen/bwirkt/bwirkt-ausland