Aktuelles aus Baden-Württemberg

Published Date: 
Montag, 09.12.2019

(Dezember) Das Projekt „Grenzenlos – Globales Lernen in der beruflichen Bildung“ des World University Service (WUS) wurde zum zweiten Mal in Folge von der UNESCO-Kommission und dem Bundesministerium für Bildung und Forschung (BMBF) als Netzwerk ausgezeichnet. In dem Projekt werden Lehrkooperationen an Berufsschulen vermittelt, die einen Fokus auf die 17 Nachhaltigkeitsziele der Agenda 2030 richten.

Published Date: 
Montag, 09.12.2019

(Dezember 2019) Am 10. Dezember lud der Dachverband Entwicklungspolitik Baden-Württemberg (DEAB) zur Entwicklungspolitischen Herbstkonferenz „Afrika im Blick – wie engagiert sich Baden-Württemberg in den nächsten Jahren?“ ein. Bei der Konferenz berichtete Staatsministerin Theresa Schopper, was das Land Baden-Württemberg hinsichtlich einer vertieften Kooperation mit Akteur/-innen aus afrikanischen Kontexten plant.

Published Date: 
Mittwoch, 04.12.2019

Das Ministerium für Wissenschaft, Forschung und Kunst unterstützt die wissenschaftliche Zusammenarbeit mit afrikanischen Hochschulen und Unternehmen. Die Fördermaßnahme „Langfristiger Austausch in Wissenschaft und Gesellschaft in Afrika“ verfügt über einen Etat in Höhe von 250.000 Euro und zielt darauf ab, bestehende Partnerschaften auszubauen und neue Projekte zu verwirklichen.

Published Date: 
Montag, 11.11.2019

Am 19. November 2019 findet in Ravensburg die 2. Entwicklungspolitische Regionalkonferenz „Nachhaltige Entwicklung – regional und global“ mit dem Rat für Entwicklungszusammenarbeit Baden-Württemberg (REZ) statt. Die Veranstaltung ist Teil des entwicklungspolitischen Dialogs der Landesregierung Baden-Württembergs „Welt:Bürger gefragt!“. Die Konferenz richtet sich an alle Engagierten und Interessierten in der Entwicklungszusammenarbeit und im Bereich Nachhaltigkeit in der Region Ravensburg/Oberschwaben.

Published Date: 
Montag, 11.11.2019

(November 2019) Im Wintersemester 2019/20 führt das Zentrum für Angewandte Kulturwissenschaft und Studium Generale (ZAK) in Kooperation mit dem International Scholars and Welcome Office (IScO) des Karlsruher Instituts für Technologie (KIT) die Veranstaltungsreihe World Science Café durch. Hier berichten geflüchtete Wissenschaftler/-innen über ihre Forschung und die akademische Lage in ihren Herkunftsländern.