Published Date: 
19.03.2020

(März 2020) Die Berliner Bildungssenatorin Sandra Scheers und die Fridays for Future-Bewegung Berlin (FFF Berlin) haben auf einer Pressekonferenz am 5. Februar 2020 angekündigt, in Zukunft enger zu kooperieren. Dazu wurden konkrete Vorschläge präsentiert: So soll die Klimakonferenz, die Schüler*innen und die Senatsverwaltung zum ersten Mal im November 2019 durchgeführt haben, regelmäßig stattfinden. Die nächste Konferenz ist für den 24. November 2020 geplant. Weiterhin werden an möglichst vielen Berliner Schulen Beteiligungsprozesse angeboten, in denen sich Schüler*innen und Lehrkräfte mit dem Klimaschutz auseinandersetzen und konkrete Vereinbarungen zum Beitrag der eigenen Schule erarbeiten. Begleitet werden die Schüler*innen bei der Ausgestaltung der Klimapläne vom Landesschülerausschuss, FFF Berlin sowie von Vertreter*innen verschiedener Nichtregierungsorganisationen und Berliner Klimaschulen sowie von Wissenschaftler*innen. Die Senatsverwaltung für Bildung, Jugend und Familie wird bis März 2020 ein Arbeitsgremium, bestehend aus Vertreter*innen der genannten Gruppen, einrichten. Dieses wird durch ein Klimabüro in der Senatsverwaltung koordiniert und gesteuert. Quang Paasch von FFF Berlin betonte die Bedeutung der Kooperation im Bildungsbereich, die die Politisierung junger Menschen nutzt und deren Anliegen auf Schulebene integriert.

Info: Senatsverwaltung für Bildung, Jugend und Familie, Pressestelle, Bernhard-Weiß-Str. 6, 10178 Berlin, Ansprechpartnerin: Iris Brennberger, Tel. 030 90227-5844, pressestelle[at]senbjf.berlin.de, www.berlin.de/sen/bjf