Published Date: 
09.03.2020

(März 2020) Die Dokumentation zum 19. Berliner Forum Entwicklungspolitik mit dem Titel „Das Gegenteil von gut ist gut gemeint: Internationale Partnerschaftsarbeit in Berlin. Vielfalt, Versäumnisse und Perspektiven“ (PDF) vom 27. November 2019 liegt vor. 70 Teilnehmende der entwicklungspolitischen Zivilgesellschaft vom Land Berlin, Berliner Bezirken und weitere Aktiven starteten einen Dialog, wie entwicklungspolitisches Engagement ausgestaltet werden kann. Ziel war es, Bildungs- und Projektpartnerschaften oder (Community-)Netzwerke außerhalb der „klassischen“ Strukturen zu fördern und ihnen Raum für Vernetzung zu geben. Dazu beschäftigten sich die Teilnehmenden am Vormittag mit der Praxis und den Perspektiven der Partnerschaftsarbeit. Der Nachmittag stand unter dem Motto „Kultur trifft Politik“. In Workshops, Vorträgen und Open Spaces wurden unterschiedliche Aspekte der Themen intensiver diskutiert. Im Fokus standen dabei migrantisch-diasporische Akteur*innen sowie postkoloniale und solidarische Perspektiven, die in zahlreichen Beiträgen aufgenommen wurden. Das Forum wurde von den Berliner Eine Welt-Promoter*innen vorbereitet und organisiert. Veranstalter waren der Berliner Entwicklungspolitische Ratschlag (BER), die Initiative Schwarze Menschen in Deutschland (ISD-Bund), moveGLOBAL und der Städtepartnerschaftsverein Kreuzberg – San Rafael del Sur.

Info: Berliner Entwicklungspolitischer Ratschlag e. V., Am Sudhaus 2, 12053 Berlin, Tel. 030 42851587, info[at]eineweltstadt.berlin, www.eineweltstadt.berlin