Published Date: 
09.12.2019

(Dezember 2019) Die EU-Kommission hat das Projekt GastroINKLUSIV des Entwicklungspolitisches Bildungs- und Informationszentrums e. V. (EPIZ) mit dem 2019 VET Excellence Award (European funding for excellence in Vocational Education and Training – Erasmus+ Award) ausgezeichnet. Bei der Preisverleihung in Helsinki wurden Projekte geehrt, die mit besonders herausragenden Leistungen im Bereich der beruflichen Bildung hervorstechen. Marianne Thyssen, die EU-Kommissarin für Beschäftigung, soziale Angelegenheiten, Qualifikationen und Mobilität der Arbeitnehmer, sowie die Bildungsminister von Taiwan und Ägypten waren bei der Preisverleihung anwesend. Das Projekt GastroINKLUSIV wurde von 2016 bis 2018 von EPIZ mit zehn anderen Projektpartnerinnen aus Österreich, Italien und Deutschland durchgeführt. Ziel ist des Projekts war es, einen Beitrag zur Stärkung der Qualität in der Berufsbildung zu leisten und zur gleichberechtigten Teilhabe in Ausbildung und Beruf beizutragen. Am Beispiel des Gastronomiesektors sollten Möglichkeiten für inklusives Lernen in der beruflichen Bildung aufgezeigt werden. Im Projekt wurden unter anderem inklusive Unterrichtsmaterialien, wie zum Beispiel die Broschüre „Erfolgsrezepte“ und das Planspiel „Hühner für Ghana“, erstellt. Außerdem wurden Empfehlungen für die Entwicklung inklusiver Lernmaterialien, inklusiven Unterricht sowie weitere Publikationen entwickelt.

Info: Entwicklungspolitisches Bildungs- und Informationszentrum e. V., Schillerstraße 59, 10627 Berlin, Ansprechpartnerin: Janika Hartwig, Tel. 030 69598504, hartwig[at]epiz-berlin.de, www.epiz-berlin.de