Published Date: 
11.11.2019

(November 2019) Der Kirchliche Entwicklungsdienst der Nordkirche hat den Eine-Welt-Preis 2020 ausgeschrieben. Noch bis zum 30. November 2019 können sich Einzelpersonen, Schulklassen, Fair-Handelsgruppen, Partnerschaftsgruppen oder Initiativen aus Hamburg, Schleswig-Holstein und Mecklenburg-Vorpommern selbst bewerben oder andere Initiativen vorschlagen. Der Preis ehrt Gruppen oder Personen, die sich für mehr Gerechtigkeit in der Welt einsetzen und sich in den letzten beiden Jahren kreativ für lebendige und faire globale Beziehungen engagiert haben. Die Jury aus Mitgliedern der Kirchenleitung, der Landessynode und Fachleuten der Entwicklungszusammenarbeit wird am 21. Februar 2020 den Preis in der Christiankirche in Hamburg-Ottensen vergeben. Das Preisgeld für den ersten Preis beträgt 3000 Euro, die zweiten und die dritten Preisträger/-innen erhalten 2000 und 1500 Euro. 2018 gewann die W3 – Werkstatt für internationale Kultur und Politik e. V. den Eine-Welt-Preis für ihre Veranstaltungsreihe „MOMENTAUFNAHMEN – Von Bewegungen und Begrenzungen“. Die Veranstaltungsreihe beschäftigte sich mit aktuellen Geschehnissen, individuellen Geschichten und strukturellen Gründen von Flucht.

Info: Kirchlicher Entwicklungsdienst der Nordkirche, Wichmannstraße 4, Haus 10 Nord, 22607 Hamburg, Ansprechpartnerin: Dr. Mirjam Freytag, Tel. 040 30620–1530, mirjam.freytag[at]ked.nordkirche.de, https://www.ked-nordkirche.de/eine-welt-preis.html