Published Date: 
13.01.2021

(Januar 2021) Die Technische Universität (TU) Darmstadt veranstaltet im Januar und Februar 2021 mehrere Vorträge zur weltweiten Einschränkung wissenschaftlicher Forschung. In der Reihe „Academia, Interrupted“ berichten drei Forschende über aktuelle Entwicklungen und ihre Erfahrungen. Olga Hünler von der Freien Universität Berlin stellt am 21. Januar 2021 den Online-Kurs „Dangerous Questions: Why Academic Freedom Matters“ vor, und diskutiert anhand gegenwärtiger Beispiele die Definition akademischer Freiheit. Professor Hussain Al-Towaie von der TU Darmstadt berichtet am 28. Januar 2021 von der aktuellen Situation im und seiner Flucht aus dem Jemen. Im letzten Vortrag spricht Mubashar Hasan von der University of Western Sidney darüber, weshalb die Zustimmung zur Einschränkung demokratischer Räume und akademischer Freiheit an Hochschulen zunimmt. Die Veranstaltungen werden in Zusammenarbeit mit dem internationalen Scholars at Risk Netzwerk organisiert, welches sich für gefährdete Forschende einsetzt. Durch die Vorträge soll auf die verstärkte Bedrohung von Wissenschaftler*innen und wissenschaftlicher Forschung aufmerksam gemacht werden. Olga Hünler und Mubashar Hasan sprechen auf Englisch, Hussain Al-Towaie auf Deutsch. Die ersten beiden Vorträge finden abends ab 18.00 Uhr, der dritte Vortrag mittags ab 12.00 Uhr über Zoom statt. Die Links zu den jeweiligen Veranstaltungensowie weitere Informationen zum internationalen Netzwerk „Scholars at Risk (SAR)“ finden sie auf der Universitätswebsite.

Info: Technische Universität Darmstadt, Karolinenplatz 5, 64289 Darmstadt, Ansprechpartner: Aaron Szczerba, Tel. 06151 16-29987, aaron.szczerba[at]tu-darmstadt.de, www.tu-darmstadt.de