Published Date: 
19.06.2023

(Juni 2023) Das Hessische Umweltministerium unterstützt Kommunen vielfältig auf dem Weg zur nachhaltigen Entwicklung: So fördern neun regionale Netzwerke für Bildung für nachhaltige Entwicklung „BNE-Netzwerke“ den Austausch zwischen BNE-Bildungsakteuren und Kommunen. Die Netzwerke mit mehreren hundert Partnerinnen und Partnern aus u. a. Umweltzentren, Vereinen und Schulen bündeln regionale Bildungsangebote rund um nachhaltige Entwicklung für Kinder, Jugendliche, Erwachsene und Organisationen. Das im Rahmen der hessischen Nachhaltigkeitsstrategie entwickelte Online-Angebot „Nachhaltigkeitsbaukasten“ bietet Kommunen in den Rubriken Soziales, Wirtschaft, Umwelt sowie Bildung und Kultur eine Vielzahl von Best Practice-Beispielen, Aktivitäten, Materialien sowie Beratungs- und Fördermöglichkeiten auf ihrem Weg zur nachhaltigen Entwick- lung. Die „Werkstatt Ernährung“ unterstützt mit einem erlebnis- und handlungsorientierten Bausteinkonzept zur Ernährungsbildung Schu- len sowie Städte und Kommunen für Unterricht, AG-Formate oder Aktionstage. Ein weiteres Beispiel ist der Handlungsleitfaden „Hessisch Bio für die Großküche“, der Schritt für Schritt aufzeigt, wie in der nachhaltigen Gemeinschaftsverpflegung Themen wie Beschaffung, Kalkulation und Speiseplanung wirkungsvoll und praktisch gestaltet werden können.

Weitere Informationen zu den Projekten:

BNE-Netzwerke: https://www.hessen-nachhaltig.de/ regionale-netzwerke-bne-liste.html

Nachhaltigkeitsbaukasten: https://www.hessen- nachhaltig.de/nachhaltigkeitsbaukasten-2022.html

Werkstatt Ernährung: https://umwelt.hessen.de/ ernaehrung/ernaehrungsbildung-in-der-schule/ werkstatt-ernaehrung

Hessisch Bio für die Großküche: www.fibl.org/ fileadmin/documents/shop/1223-bio-in-grosskuechen- hessen.pdf

Info: Hessisches Ministerium für Umwelt, Klimaschutz, Landwirtschaft und Verbraucherschutz, Mainzer Straße 80, 65189 Wiesbaden, Ansprechpart- nerin: Silvia Fengler, Tel. 0611 815-1110, silvia.fengler[at] umwelt.hessen.de, www.umwelt.hessen.de