Published Date: 
08.06.2020

(Juni 2020) Die Projektgruppe Zivile Konfliktbearbeitung Rhein-Main, getragen von pax christi Rhein-Main, dem Zentrum Ökumene der EKHN, dem Referat Weltmission/Gerechtigkeit und Frieden im Bistum Mainz, dem Bildungswerk Hessen der Deutschen Friedensgesellschaft - Vereinigte KriegsdienstgegnerInnen und der Landeszentrale für politische Bildung Rheinland-Pfalz, stellt ihre jährliche Veranstaltungsreihe unter das Jahresmotto „Frauen schaffen Frieden“. Grund für die Entscheidung sei der Umstand, dass eine Teilhabe von Frauen an Friedensprozessen zu umfassenderen und erfolgreicheren Abkommen führte. Das Jahresmotto orientiert sich am 20. Jubiläum der UN-Resolution 1325 „Women, Peace and Security“. In den geplanten Veranstaltungen soll die Rolle von Frauen in Friedensprozessen hervorgehoben und aus einer Genderperspektive diskutiert werden. Das Thema der nächsten Veranstaltung lautet „Frauen in der interreligiösen Friedensbildung“ und ist für Anfang September 2020 geplant. Auf der Webseite von pax christi können schon jetzt inhaltliche Inputs in Form von Artikeln und Anregungen zum Themenkomplex abgerufen werden.

Info: pax christi Rhein-Main Regionalverband Limburg-Mainz, Dorotheenstr. 11, 61348 Bad Homburg, Ansprechpartnerin: Jana Freudenberger, Tel. 06172 928679, friedensarbeiterin[at]pax-christi.de, www.pax-christi.de/aktivitaeten/zivile-konfliktbearbeitung