Published Date: 
13.05.2019

(wus, Mai 2019) In Hanoi sind Regierungsverhandlungen zu einem trilateralen Abkommen zwischen dem Hessischen Ministerium für Wissenschaft und Kunst (HMWK), dem Bundesministerium für Bildung und Forschung (BMBF) und dem vietnamesischen Ministerium für Erziehung und Ausbildung (MOET) erfolgreich abgeschlossen worden. Die Vietnamesisch-Deutsche Universität (VGU) wurde 2008 auf gemeinsame Initiative von Vietnam und Hessen gegründet. Die Landesregierung und der Bund unterstützen die Finanzierung der Studiengänge und den weiteren Ausbau der Verwaltung der Universität jeweils mit 1,5 Millionen Euro jährlich. Die VGU orientiert sich an deutschen Qualitätsstandards und insbesondere an den auf weitgehende Autonomie setzenden Hochschulmodellen in Hessen. So stand die Satzung der Technischen Universität Darmstadt Pate für die Satzung der VGU – ein absolutes Novum im Hochschulsystem Vietnams. Mit einem Lehr- und Forschungsbetrieb von rund 1.200 Studierenden und rund 150 Lehrenden und Beschäftigten in der Verwaltung bietet die Hochschule aktuell elf Studiengänge in Ingenieurs- und Wirtschaftswissenschaften an. Mittlerweile haben über 650 Studierende der VGU einen deutschen Universitätsabschluss erhalten.

Lesen Sie die vollständige Pressemitteilung hier.

Info: Hessisches Ministerium für Wissenschaft und Kunst, Rheinstraße 23-25, 65185 Wiesbaden, Ansprechpartner: Pressesprecher Volker Schmidt, Tel. 0611 3232-30, pressestelle[at]hmwk.hessen.de, https://wissenschaft.hessen.de/presse/ihre-ansprechpartner-der-pressestelle