Published Date: 
13.07.2021

(Juli 2021) In der elften Folge des Podcasts „GlobalLokal“ thematisiert das Eine-Welt-Landesnetzwerk Mecklenburg-Vorpommern den Zukunftsrat des Landes. Bestehend aus 49 Expertinnen und Experten aus verschiedenen Bereichen hat sich dieser ein halbes Jahr lang getroffen und über die Zukunft des Bundeslandes und seiner Einwohnerinnen und Einwohner diskutiert. Im März 2021 hat der Rat ein Aufbruchsdokument verabschiedet und dem Landtag vorgelegt. In der aktuellen Folge des Podcasts, der seit August 2020 monatlich herausgebracht wird, ist die Integrationsbeauftragte des Landes und Mitglied im Zukunftsrat Reem Alabali-Radovan zu Gast. Sie berichtet aus der Perspektive einer Frau mit Einwanderungsgeschichte von den Treffen und Ergebnissen des Zukunftsrates. Alabali-Radovan hebt die notwendigen Paradigmenwechsel hervor, die der Rat erarbeitet hat und welche stets zusammengedacht werden müssten: Nachhaltigkeitsökonomie, digitale Gesellschaft und Gemeinwohlorientierung. Der Rat habe sich auch auf konkrete Vorschläge mit Zeitangaben einigen können. Beispielhaft kann die Bewässerung von Mooren und die Förderung grüner Technologien unter dem großen Ziel Nachhaltigkeit genannt werden. Auch Bildung spielt eine wichtige Rolle im verabschiedeten Dokument. Alabali-Radovan betont in der Podcastfolge besonders ihr Interesse an Demokratieförderung: Um eine inklusive Demokratie zu gewährleisten, hat sie im Rat eine Diversitätsstrategie für den öffentlichen Dienst sowie ein Wahlrecht für Menschen mit ausländischer Staatsbürgerschaft ab einem Aufenthalt von drei Jahren vorgeschlagen. Die aktuelle sowie alle anderen Folgen von „GlobalLokal“ können auf der Website des Landesnetzwerks gehört werden.

Info: Eine-Welt-Landesnetzwerk Mecklenburg-Vorpommern e. V., Kröpeliner Straße 10, 18055 Rostock, Tel. 0381 36767460, info[at]eine-welt-mv.de, https://eine-welt-mv.de/podcast