Published Date: 
16.03.2021

(März 2021) Der Verband Entwicklungspolitik Niedersachsen (VEN) bietet ab April 2021 die Qualifizierungsreihe „Referent*in für Globales Lernen im Wandel“ an. Die Reihe ist als transformative Reise angelegt, bei der sich der Rucksack mit vielfältigem fachlichem Proviant und pädagogischer Grundausstattung füllen lässt. Sie besteht aus vier aufeinander aufbauenden Modulen und einer Praxisphase. Diese dient dazu ein eigenes Konzept zu entwickeln und umzusetzen. Dabei werden die Teilnehmenden von der VEN-Fachstelle Globales Lernen begleitet und beraten. Mit einem Blick in die Natur bietet die VEN-Fachstelle einen etwas anderen Zugang zu Lernprozessen. Reflexionen zu jahreszeitlichen Vorgängen dienen bei dieser Qualifizierungsreihe als Orientierungssystem für einen persönlichen, gemeinschaftlichen und gesellschaftlich-strukturellen Wandel und werden experimentell auf die Bildungsarbeit übertragen. Das Angebot richtet sich an Einsteiger*innen in der Bildungsarbeit, Engagierte in Initiativen oder Vereinen und Bildungspraktiker*innen. Bewerbungsfrist ist der 5. April 2021. Die Reihe findet von April bis Oktober 2021 statt. Begleitend hat VEN die Handreichung „Globales Lernen im Wandel“ für Multiplikator*innen und Referent*innen der außerschulischen und schulischen Bildung für Jugendliche ab 12 Jahren veröffentlicht. Sie ist auf der Website des VEN unter dem Projekt Globales Lernen als PDF kostenfrei erhältlich und kann in gedruckter Form bei der Fachstelle bestellt werden.

Info: Verband Entwicklungspolitik Niedersachsen (VEN) e. V., Fachstelle Globales Lernen, Hausmannstraße 9-10, 30159 Hannover, Ansprechpartnerin: Julia Wältring, waeltring[at]ven-nds.de, www.ven-nds.de/projekte/globales-lernen/fortbildungen