Published Date: 
04.12.2019

Die niedersächsische Landesregierung unterstützt ab 2021 die Klimaforschung mit 1,3 Millionen Euro pro Jahr. Auf Beschluss der Landesregierung im August 2019 wird Niedersachsen dem Zuwenderkreis des Alfred-Wegner-Instituts Helmholtzzentrum für Polar- und Meeresforschung (AWI) beitreten. Das 1980 gegründete Institut ist eine der wichtigsten Einrichtungen für Klimaforschung weltweit und Mitglied der Helmholtz-Gemeinschaft Deutscher Forschungszentren. Es ist als Zentrum für Polar- und Meeresforschung vor allem in den kalten und gemäßigten Regionen der Welt tätig. Die Finanzierung tragen bislang der Bund mit 90 Prozent und die Länder Bremen, Brandenburg und Schleswig-Holstein mit zusammen 10 Prozent. Ab 2021 steigt Niedersachsen als vierter Länderpartner in die Förderung ein. Der niedersächsische Wissenschaftsminister Björn Thümler sieht in der Forschung den Schlüssel zur Bekämpfung des Klimawandels. Die Förderung des Instituts sei daher wesentlicher Bestandteil der niedersächsischen Maßnahmen zum Klimaschutz.

Info: Niedersächsische Staatskanzlei, Pressestelle, Planckstraße 2, 30169 Hannover, Tel. 0511 120-6946, pressestelle[at]stk.niedersachsen.de, www.stk.niedersachsen.de