Published Date: 
06.09.2019

(September 2019) Der Staatssekretär für Bundes- und Europaangelegenheiten sowie Internationales Dr. Mark Speich war vom 26. bis 28. August 2019 für Gespräche zur Vertiefung und Erneuerung der Kooperation zwischen Ghana und Nordrhein-Westfalen zu Besuch im Partnerland. Damit setzt Nordrhein-Westfalen die enge Partnerschaft fort, die im Jahr 2007 von Ministerpräsident Jürgen Rüttgers auf maßgebliche Initiative des damaligen Integrationsministers Armin Laschet begründet wurde. Um die Erneuerung und Verlängerung des im Jahr 2021 auslaufenden Partnerschaftsabkommens gemeinsam mit den Ghanaischen Partnern anzustoßen, hat Staatssekretär Dr. Speich unter anderem mit dem stellvertretenden Außenminister Mohammad Tijani sowie mit dem Ghanaischen Minister für wirtschaftliche Entwicklung Ibrahim Awal gesprochen. Staatssekretär Dr. Speich: „Nordrhein-Westfalen möchte seine Partnerschaft mit Ghana bekräftigen und zugleich neue Akzente setzen. Wir möchten die Wirtschaftsbeziehungen zwischen beiden Ländern weiter stärken, die Wettbewerbsfähigkeit junger ghanaischer Unternehmen unterstützen und neue Projekte der Zivilgesellschaft zur nachhaltigen Entwicklung in Ghana fördern. Wir wollen uns auf das konzentrieren, was gerade ein Bundesland international leisten kann. Deshalb setzen wir auf einen Erfahrungsaustausch zwischen den Verwaltungen von Nordrhein-Westfalen und Ghana und würden ihn gerne auf Kommunen erweitern.“

Info: Staatskanzlei Nordrhein-Westfalen, Stadttor 1, 40219 Düsseldorf, Ansprechpartnerin: Nicola Schwering, Tel. 0211 837-1487, nicola.schwering[at]stk.nrw.de, https://mbem.nrw/de/einewelt