Published Date: 
19.03.2020

(März 2020) Der Staatssekretär für Bundes- und Europaangelegenheiten sowie Internationales, Dr. Mark Speich, hat in Düsseldorf ein neues Angebot des „Kommunalen Fachaustausch Nordrhein-Westfalen – Ghana“ vorgestellt. Städte und Gemeinden in Nordrhein-Westfalen, die bereits eine Partnerschaft mit einer ghanaischen Kommune eingegangen sind oder eine Kooperation planen, erhalten ab sofort vielfältige Unterstützung. Sie können unter anderem fachliche Begleitung, Fachinformationsreisen, Kurzzeiteinsätze von Fachexpert*innen, interkulturelle Qualifizierungskurse sowie nationale und internationale Vernetzungstreffen in Anspruch nehmen. Das Ziel des Projektes ist es, Partnerschaften auf Augenhöhe zu entwickeln, bei denen das Lernen voneinander im Vordergrund steht. Außerdem sollen gemeinsame Projekte geplant werden, die zur Umsetzung der Agenda 2030 beitragen. Der Austausch auf kommunaler Ebene soll neue Akzente für die seit 2007 bestehende Länderpartnerschaft mit Ghana setzen. Das Projekt ist zunächst auf zwei Jahre ausgelegt. Es wird von der Servicestelle Kommunen in der Einen Welt (SKEW) von Engagement Global im Auftrag des Bundesministeriums für wirtschaftliche Zusammenarbeit und Entwicklung (BMZ) und mit Förderung des Landes Nordrhein-Westfalen durchgeführt.

Info: Staatskanzlei Nordrhein-Westfalen, Abteilung IV, Ansprechpartnerin: Heike Dongowski, Tel. 0211 837-1561, heike.dongowski[at]stk.nrw.de, www.mbei.nrw/de/ghana