Published Date: 
07.02.2020

(Februar 2020) Am 27. und 28. März 2020 findet in Münster die 23. Eine-Welt-Landeskonferenz NRW statt. Das Thema der Konferenz ist „Einmischen possible? – Eine Welt braucht Zivilgesellschaft!“. Während der Konferenz wird über Herausforderungen in der globalen Zivilgesellschaft, Unterdrückung und Beschränkung von Handlungsspielräumen und ziviles Engagement gesprochen. Wie sich an vielen internationalen Beispielen zeigt, ist zivilgesellschaftliches Engagement wichtiger denn je, um globale Herausforderungen bewältigen zu können. In Chile, Hongkong, Äthiopien oder Deutschland sind bereits zahlreiche Menschen unterwegs, um nachhaltige Transformationen zu initiieren. Gleichzeitig ist eine zunehmende Einschränkung der Zivilgesellschaft durch Verbote von Nichtregierungsorganisationen und Restriktionen der Versammlungs- und Meinungsfreiheit zu beobachten. Um weiterhin gegen soziale, politische und ökologische Ungerechtigkeit aufmerksam machen zu können, braucht es ein starkes ziviles Engagement, das zum Mit- und Nachmachen anregt. Mit diesem Spannungsfeld beschäftigt sich die Landeskonferenz 2020. Neben unterschiedlichen Vorträgen, gibt es viel Raum für Open Spaces, in denen eigene Projekte vorgestellt, Themen eingebracht und Fragen diskutiert werden können. Ideen für Themen der Open Spaces können online eingereicht werden.

Info: Eine Welt Netz NRW e. V., Achtermannstr. 10-12, 48143 Münster, Ansprechpartnerin: Martina Kiel, Tel. 0251 284669-17, martina.kiel[at]eine-welt-netz-nrw.de, www.eine-welt-netz-nrw.de/lako/uebersicht/