Published Date: 
14.04.2021

(April 2021) In Pirmasens fand am 25. Februar 2021 die erste virtuelle Zukunftswerkstatt im Projekt „Global Nachhaltige Kommune SDG-Modellregion Pfälzerwald“ statt. Hier diskutierten Bürger*innen erste Ergebnisse des Projekts und entwickelten gemeinsam strategische Ziele und mögliche Maßnahmen in ausgewählten Handlungsfeldern. Nach einer Vorstellung des bisherigen Projektverlaufs wurde das Ergebnis der Bestandsaufnahme in der Stadt Pirmasens präsentiert. Auf dieser Basis hatte das Kernteam der Stadt die fünf Handlungsfelder „Stadt für Alle“, „Nachhaltiger Standort und Gewerbegebiete“, „Globale Verantwortung“, „Nachhaltige Mobilität“ und „Klima und Umweltschutz“ für die Pirmasenser Nachhaltigkeitsstrategie festgelegt und weiter ausgearbeitet. Zusammen mit den Bürger*innen wurde in Workshops deren Inhalt diskutiert und Ideen für Ziele und Maßnahmen gesammelt. Die Ergebnisse werden in Vorbereitung auf die zweite Zukunftswerkstatt im Sommer 2021 konkreten Zielen und Maßnahmen zugeordnet. Das Projekt „Pfälzerwald: SDG-Modellregion für ein nachhaltiges Rheinland-Pfalz“ zielt auf die Unterstützung von Kommunen bei der lokalen Verankerung der Agenda 2030 mit den 17 globalen Nachhaltigkeitszielen. In einem dreijährigen Prozess (2019 bis 2021) werden acht Projektkommunen im Gebiet des Biosphärenreservats Pfälzerwald bei der Entwicklung von Nachhaltigkeitsstrategien begleitet und beraten. Die teilnehmenden Kommunen sind die Städte Neustadt an der Weinstraße, Pirmasens und Bad Bergzabern, die Verbandsgemeinden Lambrecht und Maikammer und die Ortsgemeinden Kallstadt, Klingenmünster und Sippersfeld.

Info: Global Nachhaltige Kommune, Servicestelle Kommunen in der Einen Welt, ENGAGEMENT GLOBAL gGmbH, Friedrich-Ebert-Allee 40, 53113 Bonn, Ansprechpartner: Dr. Till Winkelmann, Tel. 0228 20717-2665, till.winkelmann[at]engagement-global.de, https://skew.engagement-global.de/rueckblick-zukunftswerkstatt-pirmasens-2021.html