Published Date: 
12.05.2021

(März 2021) Im Dezember 2020 wurde zum 13. Mal der Deutsche Nachhaltigkeitspreis (DNP) vergeben. Der Preis zeichnet Projekte von Unternehmen, Forschungseinrichtungen, zivilgesellschaftlichen Organisationen und staatlichen Akteuren aus, die durch ihre Arbeit „wegweisende Beiträge zur Transformation in eine nachhaltige Zukunft“ leisten. Im Bereich „Kommunale Partnerschaften“ wurde die Partnerschaft zwischen der rheinland-pfälzischen Stadt Landau und dem Distrikt Ruhango in Ruanda ausgezeichnet. Die Partnerschaft besteht seit 35 Jahren und wird maßgeblich durch zivilgesellschaftliches Engagement getragen. Dank dieser Initiative konnten bisher u. a. neue Schulen, Krankenhäuser und Wasserversorgungssysteme aufgebaut werden. In Landau hat sich der Ruhango-Markt etabliert, für den gebrauchte Güter des täglichen Bedarfs gespendet und von einkommensschwachen Haushalten erworben werden können. Die Einnahmen kommen der ruandischen Partnerregion zugute. Durch den partnerschaftlichen Austausch werden Menschen in Landau für die Probleme in der Partnerregion und Nachhaltigkeitsthemen sensibilisiert. Weitere Informationen sind unter www.nachhaltigkeitspreis.de/kp erhältlich.

Info: Stiftung Deutscher Nachhaltigkeitspreis e. V., Neuer Zollhof 3, 40221 Düsseldorf, Tel. 0211 55045510, buero[at]nachhaltigkeitspreis.de, www.nachhaltigkeitspreis.de