Published Date: 
06.09.2019

(September 2019) Die Ausgabe 2019 der „Ruanda Revue. Journal der Partnerschaft Rheinland-Pfalz/Ruanda“ mit dem Titel „Frauenwunderland Ruanda?“ ist erschienen. Diese Ausgabe der Ruanda Revue setzt sich mit der Rolle der Frau in Ruanda auseinander. Ruanda gilt im internationalen Vergleich als Spitzenreiter in der gesetzlichen Stärkung der Rechte von Frauen und hat zudem die größte Anzahl an weiblichen Parlamentarier/-innen. Frauen haben in Ruanda, im Gegensatz zu einigen Jahren zuvor, die vollen Bürgerrechte. Das Land gilt als Vorzeigeland im afrikanischen und auch globalen Vergleich. Dennoch stellt sich die Frage, ob Ruanda wirklich ein Frauenwunderland darstellt. Dazu hält die Ausgabe neben einer Einführung der rheinland-pfälzischen Ministerpräsidentin Malu Dreyer einen historischen Abriss von Michael Nieden (Geschäftsführer des Partnerschaftsvereins Ruanda/RLP) und weitere kritische Beiträge bereit. Weiter gibt die Ruanda Revue wieder Einblick in die Partnerschaftsarbeit der beiden Länder. Die Zeitschrift ist als PDF hier und als Druckversion bei Salvatore Mele (salvatore.mele[at]mdi.rlp.de) erhältlich.

Info: Ministerium des Innern und für Sport Rheinland-Pfalz, Schillerplatz 3–5, 55116 Mainz, Ansprechpartner: Salvatore Mele, Tel. 06131 16-3374, salvatore.mele[at]mdi.rlp.de, www.mdi.rlp.de, http://rwa.rlp-ruanda.de/de/medien/ruanda-revue