Published Date: 
14.01.2021

(Januar 2021) Seit Herbst 2020 besteht die neue Arbeitsgruppe Außerschulische-schulische Kooperation von Akteur*innen des Globalen Lernens (GL)/Bildung für nachhaltige Entwicklung (BNE) mit spezifischer GL-Akzentuierung beim Entwicklungspolitischen Landesnetzwerk Rheinland-Pfalz (ELAN). Die Gruppe wird von der Fachpromotorin für Globales Lernen, Miriam Staufenbiel, betreut und berät sich monatlich. Die Gruppe setzt sich dafür ein, dass außerschulische Akteur*innen des Globalen Lernens in ihrer Arbeit unter den erschwerten Bedingungen durch die Pandemie gestärkt werden. Aus dem Austausch mit schulischen Akteur*innen, u. a. der Landeskoordinatorin BNE und den Berater*innen für BNE des Pädagogischen Landesinstituts, wurden Bedarfe ermittelt und Formate erarbeitet. Es wurden z. B. mit Unterstützung des Bildungsministeriums Handreichungen an alle Schulen in Rheinland-Pfalz versendet, die thematische Bezüge der Corona-Lehrpläne zum Globalen Lernen aufzeigen und entsprechende digitale Bildungsmaterialien empfehlen (die Anknüpfungspunkte und das Anschreiben hier). Die Arbeitsgruppe bespricht außerdem mit Schulen, welches Potential schulisch-außerschulisch Kooperationen bergen, um transformative Lehr- und Lernumgebungen zu gestalten. Weiterhin will die Arbeitsgruppe zur Qualifizierung für Schulentwicklungen und Fortbildung arbeiten und den politischen Austausch u. a. im Rahmen der Landtagswahl in Rheinland-Pfalz pflegen. Die Arbeitsgruppe ist offen für weitere Bildungsakteur*innen aus Rheinland-Pfalz. Interessierte können sich bei Miriam Staufenbiel melden.

Info: Entwicklungspolitisches Landesnetzwerk Rheinland-Pfalz ELAN e. V., Frauenlobstraße 15-19, 55118 Mainz, Ansprechpartnerin: Miriam Staufenbiel, Tel. 06131 63659-22, bildung[at]elan-rlp.de, https://elan-rlp.de/promotorenprogramm/globales-lernen/vereinbarung/