Published Date: 
14.09.2021

(September 2021) Das vierte Modul „Digitalisierung und Globales Lernen: Unsere gemeinsame digitale Zukunft“ in der Qualifizierungsreihe „Globales Lernen in die Schule“ findet am 8. Oktober 2021 in Mainz statt. Das Modul behandelt digitale Lernsettings zur Förderung von nachhaltigen Lernprozessen und Inhalten. Die eigene Rolle als Lernbegleiterin oder Lernbegleiter von digitalen Lernprozessen sowie eine nachhaltige Digitalisierung werden reflektiert und eine machtkritische Haltung vorgestellt. Im praktischen Teil lernen die Teilnehmenden verschiedene digitale Materialien des f3_kollektivs kennen, spielen sie durch und reflektieren sie gemeinsam. Der Schwerpunkt liegt auf dem Thema „Rohstoffe und digitale Technologien“. Alle Methoden stehen anschließend als Open Educational Resources (cc- Lizenz) für die eigene Nutzung in (Online-)Seminaren zur Verfügung. Die Reihe richtet sich an Lehrkräfte und außerschulische Bildungsaktive in Hessen und Rheinland-Pfalz. Sie stellt Methoden des Globalen Lernens vor und zeigt auf, wie mit ihnen fächerübergreifend Kernkompetenzen wie Perspektivwechsel oder eigenes Urteils- und Entscheidungsvermögen gefördert werden können. Sie wird von hessischen und rheinland-pfälzischen Trägern durchgeführt.

Info: Entwicklungspolitisches Landesnetzwerk Rheinland-Pfalz ELAN e. V., Frauenlobstraße 15-19, 55118 Mainz, Ansprechpartnerin: Miriam Staufenbiel, Tel. 06131 63659-22, bildung[at]elan-rlp.de, https://elan-rlp.de/event/globales-lernen-in-die-schule-modul4