Published Date: 
18.11.2020

(GEW 2020) Das Team der Professur Fachdidaktik Sport und Bewegungserziehung vom Zentrum für Lehrerbildung der Technischen Universität Chemnitz hat ein Projekt ins Leben gerufen, welches das demokratische Potential der Gesellschaft stärken soll und speziell die demokratische Wertebildung im Sportunterricht der Grundschule fokussiert. Das Projekt dient der präventiven und intervenierenden Förderung demokratischer Werteerziehung im Sportunterricht der Primarstufe und adressiert Schüler*innen, Lehrkräfte und Eltern. Mit dem Ziel des frühzeitigen Erwerbs grundlegender demokratischer Fähigkeiten und Kompetenzen werden an den Projektschulen Sportunterrichtsstunden durchgeführt, welche auf wissenschaftlichen Erkenntnissen, zielorientierten Spielen, professionellen Methoden und regelmäßigen Reflexionen basieren. Zentrale Themen, welche für die Kinder selbst erleb- und erfahrbar gemacht werden sollen, sind Toleranz, Selbstorganisation, Vielfalt, Solidarität, Fairness und Zivilität. Die Schüler*innen sollen durch alters- und interessensorientierte Spiele erreicht und ihre eigenen Ideen in das Projekt aufgenommen werden. Aus dem Projekt soll eine Handreichung für Sportehrkräfte entstehen, welche Methoden, Impulse und konkrete Handlungsempfehlungen zur Förderung demokratischer Werteerziehung im Sportunterricht der Grundschule vorstellt.

Info: Professur Fachdidaktik Sport und Bewegungserziehung, Zentrum für Lehrerbildung, TU Chemnitz, Straße der Nationen 12, 09111 Chemnitz, Ansprechpartnerin: Prof. Dr. Meike Breuer, Tel. 0371 531-34427, meike.breuer[at]zlb.tuchemnitz.de, www.tu-chemnitz.de/zlb/professuren/gsd_sport_bewegungserz/