Published Date: 
10.11.2020

(GEW 2020) Der Arbeitskreis Bildung von Netz Bangladesch e. V. bietet den Online-Workshop „Let’s talk about: Sprache und Macht“ an: Witze machen über Akzente – ist das wirklich lustig? Haben Menschen wirklich „Angst“ vor fremd klingenden Sprachen? Wirkt man weniger kompetent, wenn man einen Dialekt und keine Standardsprache spricht? Welche Sprachen werden offiziell anerkannt, welche nicht? Schon immer wurden Sprachen benutzt, um bestimmte Gruppen von Menschen auszugrenzen und Machstrukturen in der Gesellschaft durchzusetzen. In diesem Online-Workshop soll sich mit diesen Themen an Beispielen aus der Geschichte und Gegenwart Bangladeschs und Deutschlands auseinandergesetzt werden. Außerdem werden Wege gefunden, wie man gegen linguistische Diskriminierung aktiv werden kann.

Der Workshop findet am 18. November 2020 von 18:30 Uhr bis 20:30 Uhr statt. Eine Anmeldung ist bis zum 17. November an gaube[at]bangladesch.org möglich. Weitere Informationen gibt es auf der Website. NETZ ist ein gemeinnütziger Verein, der sich gegen Armut in Bangladesch einsetzt und Hilfe zur Selbstbestimmung leistet. Mit entwicklungspolitischer Bildungsarbeit setzt sich der Verein außerdem dafür ein, dass Menschen Handlungskompetenzen entwickeln, um sich gegen Ungerechtigkeit zu engagieren und Verantwortung zu übernehmen.

Info: NETZ Bangladesch, Partnerschaft für Entwicklung und Gerechtigkeit e. V., Moritz- Hensoldt-Straße 20, 35576 Wetzlar, Ansprechpartnerin: Franziska Gaube, Tel. 06441 97463- 18, gaube[at]bangladesch.org, https://bangladesch.org