Published Date: 
11.11.2021

Am 18. und 19. November 2021 bietet die Kinderuniversität der Universität Leipzig zum zweiten Mal die Konferenz „Climate Solidarity“ an. Die international ausgerichtete Online-Konferenz setzt sich mit verschiedenen Problemen des Klimawandels auseinander und richtet sich an Kinder und Jugendliche ab 14 Jahren. In wissenschaftlichen Workshops u. a. zu Polarforschung, Mikroplastik, Ökoliteratur, den UN-Zielen für nachhaltige Entwicklung (SDGs) und Klimasimulationen, erhalten die Jugendlichen die Chance, von- und miteinander etwas über die globalen Auswirkungen des Klimawandels zu lernen. In einer Abschlussrunde haben die Teilnehmenden die Möglichkeit ihre Ergebnisse aus den Workshops zu präsentieren. Ziel der Konferenz ist es, eine digitale, internationale „Konferenzatmosphäre“ zum Thema Klimawandel erfahrbar zu machen und Schülerinnen und Schülern sowie jungen Aktivistinnen und Aktivisten die Möglichkeit zu geben, sich über Grenzen hinweg zu vernetzen. Konferenz und Workshops werden in englischer Sprache gehalten. Weitere Informationen, das Konferenzprogramm zur Konferenz sowie der Anmeldelink sind unter https://www.uni-leipzig.de/transfer/wissen-vermitteln/veranstaltungsreihen/kinderuni/climate-solidarities/ zu finden.

Info: Universität Leipzig, studium universale/Kinderuniversität/Jugend Forscht, Ritterstraße 12, R405, 04109 Leipzig, Ansprechpartner: Dr. Dominik Becher, Tel. 0341 9737395, kinderuni[at]uni-leipzig.de, https://www.uni-leipzig.de/transfer/wissen-vermitteln/veranstaltungsreihen/kinderuni/climate-solidarities/