Published Date: 
26.10.2021

hamburg mal fair bietet zusammen mit dem Weltladen-Dachverband e. V. am 2. Dezember 2021 den Methoden-Workshop "Wie geht digital gerecht? Digitale Bildung gerecht(er) gestalten" an. Die Medienpädagogin der Heinrich-Böll Stiftung, Larissa Gumgowski, führt durch den Workshop, der von 16:00 bis 18:30 Uhr geht und sich an Bildungsaktive richtet. Im Mittelpunkt stehen Fragen zur digitalen Bildungsarbeit mit heterogenen Gruppen. Denn die Heterogenität fängt im digitalen Raum bei der Technik an: Wer ist per Smartphone zugeschaltet, wer per Computer? Haben alle Teilnehmenden eine stabile Internetverbindung? Wie können Referentinnen und Referenten auf diese Unterschiede eingehen? Auch über die Technik hinaus gilt es, sich auf individuelle Lernbedürfnisse einzustellen, um beispielsweise introvertierte Menschen oder Teilnehmende mit unterschiedlichem Vorwissen zu involvieren. Es werden Methoden vorgestellt, die helfen, eine wertschätzende und produktive Arbeitsatmosphäre im digitalen Raum zu schaffen. Außerdem gibt es technische Tipps und Tricks, um möglichst viele Menschen in ihrer jeweiligen Situation zu erreichen. Weitere Informationen sind unter https://hamburgmalfair.de/blog/digital-in-gerecht/ zu finden. Die Anmeldung erfolgt per Email über Saskia Führer über s.fuehrer[at]weltladen.de. Die Kosten betragen 18 Euro, für Mitglieder im Weltladen-Dachverband reduzieren sich die Kosten auf 13 Euro.

Info: hamburg mal fair / Mobile Bildung e. V., Stresemannstraße 374, 22761 Hamburg, Ansprechpartnerin: Friederike Lang, Tel. 040-88156799, info[at]hamburgmalfair.de, https://hamburgmalfair.de; Weltladen-Dachverband e. V., Ludwigsstraße 11, 55116 Mainz, Ansprechpartnerin: Saskia Führer, s.fuehrer[at]weltladen.de, www.weltladen.de